Print Friendly, PDF & Email

Warstein (ots). Weil die Ladung (eine Matratze) weit in den Fahrerraum ragte, hielt eine Streifenbesatzung einen VW Polo am Sonntagmittag [21. Juli 2013] um 12:00 Uhr an der Hauptstraße an.

Bei dem 26-jährige Fahrer fiel sofort eine „Alkoholfahne“ auf. Ein Alkoholvortest ergab den Wert von 1,9 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobe entnommen und dem Mann aus Warstein die Weiterfahrt untersagt. Den Führerschein konnten die Beamten nicht sicherstellen weil dieser nach Angaben des Mannes verloren gegangen war. (lü)

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest