Print Friendly, PDF & Email

Warstein/Rüthen/Haltern am See. Bei strahlendem Wetter fand am Sonntag [15. September 2013] der zweite Endlauf zur ADAC Westfalenmeisterschaft im Kartslalom in Haltern am See statt. Die acht Fahrer aus Rüthen und Warstein fanden einen hervorragen organisierten zweiten Endlauf des Veranstalters RC Haltern vor. Die jagt nach den wichtigen Punkten konnte pünktlich um 09:00 Uhr beginnen.

In der Klasse 1 starteten Lennard Sossna, Nico Schnitger, Jan Kühle (MSC Rüthen) sowie Tilo Boss (MSF Warstein). Der Parcours lag teilweise im Schatten und ging an einigen Stellen in den sonnigen Bereich über. Eine nicht so leichte Aufgabe für die Jungen Fahrer, den teilweise blendete die Sonne doch stark, denn noch konnte Jan Kühle durch zwei hervorragende gefahren Wertungsläufe sich den 10. Platz und somit einen Pokal sichern, gefolgt von Lennard Sossna. Tilo Boss lies es langsam angehen und für beherzt auf den 14. Platz, für Spitzenfahrer Nico Schnitger wollte der Knoten nicht so richtig platzen, er erreichte Platz 22.

Der Erfolg hält weiter an. Vordere Reihe v.l. : Tilo Boss (MSF), Leon Boss(MSF), Lennard Sossna(MSC), Kühle (MSC); Hintere Reihe v.l.: Jan Enthof (MSC), Jan Kühle(MSC), Nico Schnitger(MSC), Annika Enthof(MSC). Foto: MotorSportFreunde Warstein e.V. im ADAC

Der Erfolg hält weiter an. Vordere Reihe v.l. : Tilo Boss (MSF), Leon Boss(MSF), Lennard Sossna(MSC), Kühle (MSC); Hintere Reihe v.l.: Jan Enthof (MSC), Jan Kühle(MSC), Nico Schnitger(MSC), Annika Enthof(MSC). Foto: MotorSportFreunde Warstein e.V. im ADAC

Leon Boss (MSF) musste in Klasse 2 sein volles können einsetzten, die Konkurrenz ist stark, sein Traum ist es am ende unter den ersten 8 der Westfalenmeisterschaft zu sein, hierzu benötigte er einen der vorderen Ränge. Leon ein sehr ruhiger Fahrer setzte sich ins Kart und fuhr zwei super Wertungsläufe und holte ich den 7. Platz und einen Pokal für die heimische Vitrine, der Traum rückt näher. In der Klasse 3 ging Annika Enthof (MSC) voll motiviert an den Start, diesmal hatte sie sich fest vorgenommen einen Podestplatz zu erreichen, ihr starker Wille und ihr fahrerisches Können trieben das Kart bis zum Äußersten und belohnte sie mit dem 2. Platz, alles ist wieder offen, um am Ende der Läufe unter die besten Drei zu gelangen. Ihr Bruder Jan Enthof , der beste Fahrer des MSC, musste sich in Klasse 4 behaupten, um seiner Favoritenstellung gerecht zu werden.

Jan holte alles aus den Karts raus und flog förmlich über den Parcours, letztendlich konnte er sich mit über einer Sekunde Vorsprung den 1. Platz und die damit verbundenen 30 Punkte sichern. Nicolas Hillebrand (MSC) fuhr in Klasse 5 kontinuierlich zwei fehlerfreie Läufe und erreichte den 6. Platz. Durch diese super Platzierungen der heimischen Fahrer konnten sich der MSC Rüthen in der Mannschaftswertung auf den 1. Platz vorarbeiten, die Motorsport Freunde Warstein belegen derzeit mit ihren zwei Startern den 22 Platz von 43 teilnehmenden Vereinen in dieser Wertung. Der MSC Rüthen sowie der MSF Warstein werden am 22. September 2013 den dritten und letzen Endlauf in Brilon bestreiten, hier geht es noch mal um alles, das Adrenalin kocht. Weitere Infos unter: www.msf-warstein.de und www.msc-bergstadt-rüthen.de.

Quelle: MotorSportFreunde Warstein e.V. im ADAC