Print Friendly, PDF & Email

Warstein / Meschede. Am Sonntag [10. Mai 2015] war es endlich wieder soweit. Saisonauftakt der Kartslalomfahrer beim MSC Lennetal-Barmenohl. Bei strahlendem Sonnenschein ging das Juniorteam des MSC Oberruhr zum 1. Vorlauf der ADAC Westfalenmeisterschaft auf die Strecke. Bei der Streckenbegehung gab es keine Probleme, also in der Theorie wussten alle Fahrer was zu tun war. Die Frage war nur konnten sie es auch in die Praxis umsetzen.

Erster Starter des Teams war Mathis Kunze (Allagen) in der Klasse 2 (Jahrgang 2004/2005). Mathis ist in diesem Jahr in die Klasse 2 gewechselt. Im letzten Jahr war er oft sehr spektakulär unterwegs. Diesmal überraschte er aber alle. Nur 3 Fahrer schafften es in seiner Klasse in beiden Läufen fehlerfrei zu sein, einer davon war Mathis, sicher und schnell fuhr er durch den Parcours. Mit Platz 4 verfehlte er das Treppchen denkbar knapp und nahm einen Pokal mit nach Hause. Große Freude im Team und natürlich bei seinen Betreuern.

Als nächstes ging Paul Koerdt (Allagen) auf die Strecke. Auch Paul ist in diesem Jahr aus der Klasse 1 in die Klasse 2 gewechselt. Es sah auch wirklich super aus, Paul fuhr im 1. Lauf sehr schnell und sicher durch den Parcours, Dann aber kamen die letzten zwei Aufgaben. Paul war etwas zu schnell und verpasste dadurch die letzten beiden Wenden. 2 Torfehler sind dann natürlich zuviel für eine Topplatzierung. Nur Platz 23, ohne die Wenden wären diesmal viele Punkte möglich gewesen.

Foto: © MSC Oberruhr

Foto: © MSC Oberruhr

Nächster Starter in der Klasse 2 war Kimi Siewers (Wehrstapel). Kimi ging wie immer mit großem Ehrgeiz auf die Strecke. 1. Lauf fehlerfrei und die Zeit war auch in Ordnung. „Da ist noch mehr drin!“ Lauf 2 war auch wirklich noch schneller. Aber eine Pylone fiel. Da war die Enttäuschung riesengroß. Dann aber wurde aus Enttäuschung Freude. Mit Platz 2 war der Sprung aufs Podium gleich im ersten Rennen der Saison geglückt.

In der Klasse 3 (Jahrgang 2002/2003) startete Jonas Bunte (Niederbergheim) fürs Team. Auch Jonas wechselte dieses Jahr die Klasse. Leider zeigte gleich im 1. Lauf ein kleiner Fehler große Wirkung. Ein Verbremser vor einer Gasse kostete wertvolle Zeit und zudem fiel noch eine Pylone. Der 2. Lauf war dann zwar fehlerfrei und auch schneller. Aber da in dieser Klasse die Zeitabstände sehr gering sind, warf ihn der 1. Lauf auf Platz 21 zurück.
Die Mannschaft platzierte sich im Mittelfeld auf Platz 9.

Beim nächsten Lauf in Oeventrop will das Team noch besser werden im Kampf um Punkte und Pokale.

Das Juniorteam trainiert jeden Samstag zwischen 11 und 14 Uhr auf den Mitarbeiterparkplätzen der Warsteiner Brauerei. Interessierte Jungen und Mädchen ab 6 Jahren sind jederzeit herzlich willkommen zu einem Schnuppertraining. Infos per Telefon (02925/3655) oder E-Mail (schumanian@web.de).

Quelle: MSC Oberruhr e.V.