Print Friendly, PDF & Email

Warstein (ots). Am Dienstagmorgen [24. September 2013] kontrollierte eine Streifenbesatzung an der Hauptstraße einen „alten Bekannten“. Dem 50-jährigen Mann aus Warstein wurde schon vor einigen Jahren wegen Fahren unter Drogen-einfluss der Führerschein entzogen.

Jetzt saß er fröhlich auf einem Kleinkraftrad und versuchte seine Fahrerlaubnis mittels eines rumänischen Führerscheins nachzuweisen. Die Polizisten bemerkten jedoch schnell, dass es sich bei dem Dokument um eine Fälschung handelt. Der „Führerschein“ wurde eingezogen und dem Mann die Weiterfahrt untersagt. Er muss sich nun wegen „Fahren ohne Fahrerlaubnis“ und Urkundenfälschung verantworten. (lü)

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest