Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest/Warstein (kso). Das Gesundheitsamt des Kreises Soest macht nach einigen entsprechenden Anfragen am Bürgertelefon darauf aufmerksam, dass zurzeit vor dem Hintergrund der Erkrankungswelle nach dem Legionellen-ausbruch eine Telefonbefragung bei stichprobenartig ausgewählten Warsteinerinnen und Warsteinern gemacht wird.

Das ist eine bei einer Epidemie übliche Vorgehensweise, um Vergleichsdaten zu erhalten. So kann zum Beispiel abgeglichen werden, ob sich Erkrankte und Nichterkrankte an gleichen oder an unterschiedlichen Orten aufgehalten haben. Auf Bitte des Kreises unterstützt das Landeszentrum Gesundheit NRW bei der Durchführung der Telefonbefragung.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest