Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest / Warstein. (kos.2017.10.20.450.-rn). Im Rahmen der Öffentlichkeitskampagne „Sucht hat immer eine Geschichte“ des Landes Nordrhein-Westfalen finden vom 13. bis 23. November 2017 Aktionstage in der Stadt Warstein statt. Der kreisweite Arbeitskreis „Prävention im Team“ und verschiedene Experten der Suchtselbsthilfe haben gemeinsam ein vielseitiges regionales Programm für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Warstein entwickelt und realisiert.

Ein Dutzend Veranstaltungen, über die ein Flyer informiert, ist auf die Beine gestellt worden. Die Palette der Themen reicht von „Macht Süßes süchtig?“ bis zu „Sucht im Alter“. An drei Tagen (13. bis 15. November 2017, jeweils 8 bis 15 Uhr) ermöglicht der ALK-Parcours im Forum des Gymnasiums Warstein Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 7 bis 9 aller Schulformen eine interaktive Auseinandersetzung mit Alkoholkonsum und Alkoholmissbrauch. „Ziel ist es, bei jungen Heranwachsenden eine reflektierende Einstellung zum Alkoholkonsum zu fördern, um einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu entwickeln„, erläutert Karola Witt, Suchtprophylaxefachkraft im Gesundheitsamt des Kreises Soest. Anmeldungen und weitere Informationen zum Programm der regionalen Aktionstage beim Jugendamt der Stadt Warstein, Jana Fricke, Telefon 02902-81318, E-Mail j.fricke@warstein.de.

Im Rahmen der Öffentlichkeitskampagne „Sucht hat immer eine Geschichte" des Landes NRW finden vom 13. bis 23. November 2017 Aktionstage in der Stadt Warstein statt. Foto: © Thomas Weinstock / Kreis Soest

Im Rahmen der Öffentlichkeitskampagne „Sucht hat immer eine Geschichte“ des Landes NRW finden vom 13. bis 23. November 2017 Aktionstage in der Stadt Warstein statt. Foto: © Thomas Weinstock / Kreis Soest

Zum Arbeitskreis „Prävention im Team“ gehören Vertreter der Diakonie Ruhr-Hellweg, des Kreuzbund e. V., der Kreispolizeibehörde Soest, der LWL-Klinik Lippstadt, der Jugendämter der Städte Lippstadt, Soest und Warstein sowie des Gesundheitsamtes und des Jugendamtes des Kreises Soest.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest
Foto: © Thomas Weinstock / Kreis Soest