Print Friendly, PDF & Email

Warburg (ots). Eine 45-Jährige meldete am Dienstag [31. Oktober 2017] gegen 19.30 Uhr, eine Verkehrsunfallflucht bei der Polizei. Sie hatte ihren weißen Tiguan auf der Straße „Oberer Hilgenstock“ während eines Kinobesuchs geparkt. Als sie wieder los fuhr, stellte die Frau aus Korbach einen Schaden am Heck ihres PKW fest, der auf ca. 3.500 Euro geschätzt wurde.

Der Verursacher hatte sich von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um einen Schadensregulierung zu kümmern. An dem geschädigten Fahrzeug wurde roter Farbabrieb festgestellt. Am Mittwoch [01. November 2017] erschien ein 18-Jähirger aus Liebenau auf der Polizeidienststelle in Warburg. Er wollte seinerseits eine Verkehrsunfallflucht anzeigen.

Da er mit einem roten Fahrzeug unterwegs war, konfrontierten ihn die Beamten mit der Unfallflucht vom Vortag. Daraufhin räumte der junge Mann ein, den Verkehrsunfall verursacht zu haben. An seinem Fahrzeug war ein Schaden von ca. 4.000 Euro entstanden. /Te.

Quelle: Kreispolizeibehörde Höxter (ots)
Foto: © Kreispolizeibehorde Höxter (obs / newsroom)