Print Friendly, PDF & Email

Sundern (ots). Drei unbekannte Männer haben in Sundern-Hachen einen Blitzeinbruch begangen. Sie fuhren gegen 01:10 Uhr am Freitag [11. September 2015] vor ein Geschäft an der Hachener Straße. Eine der Personen blieb bei dem Fahrzeug und stand „Schmiere“, die beiden anderen Männer gingen zu dem Laden, in dem unter anderem Zigaretten, Fotozubehör und Lottoscheine verkauft werden.

Da die Eingangstür vergittert ist, schlugen sie ein großes Loch in eine der Schaufensterscheiben. Dann rafften sie eilig mehrere Fotokameras aus der Auslage im Schaufenster zusammen und packten Zigarettenschachteln in einem mitgebrachten Sack.

Mehrere Zeugen wurden durch das Einschlagen der Schaufensterscheibe aus dem Schlaf gerissen. Sie konnten den Mann, der an dem Fahrzeug wartete, erkennen. Als die Täter merkten, dass sie beobachtet wurden, stiegen sie in das Auto und flüchteten damit über die Hachener Straße in Richtung des Kreisverkehrs Perlmühle. Wie sie von dort aus weiterfuhren, konnten die Zeugen nicht mehr sehen.

Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten nicht zur Festnahme der flüchtigen Täter. Dir Schaden für das Geschäft steht noch nicht abschließend fest, dürfte sich aber im mittleren, vierstelligen Bereich bewegen. Die Zeugen konnten der Kriminalpolizei die drei Täter auf Grund der Dunkelheit nur sehr grob beschreiben.

Die drei Personen trugen während der Tat Kapuzenpullover und hatten sich die Kapuzen über den Kopf gezogen. Bei dem Fluchtfahrzeug handelt es sich um einen schwarzen Audi A6 Avant, an dem ein Kennzeichen aus dem Kreis Olpe (OE) angebracht war. Allerdings konnten die Zeugen die weiteren Buchstaben und Zahlen nicht ablesen.
Die Kriminalpolizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen übernommen und bittet jetzt um Hinweise aus der Bevölkerung. Weitere Zeugen, die die drei Männer oder den schwarzen Audi A6 Avant ebenfalls gesehen haben, werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei Sundern unter 02933-90200 gebeten.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)