Print Friendly, PDF & Email

Sundern. Zur traditionellen Winterwanderung des SPD Stadtverbands Sundern fanden sich am Samstag [09. Januar 2016] mehr als 50 Wanderfreudige bei strahlendem Sonnenschein und fast schon frühlingshaften Temperaturen am Stadtkrug ein.

Dort begrüßte der Ortsvereinsvorsitzende Ulrich Blum die begeisterte Wandertruppe. Der Vorsitzende der Sunderner SPD Serhat Sarikaya freute sich über die hohe Teilnehmerzahl und überbrachte zugleich noch die besten Grüße des Bürgermeisters Ralph Brodel.

Unter der Führung von Klaus Schulte ging es durch das Gewerbegebiet „Zum Dümpel“ bis zum ehemaligen Schmackegelände, auf dem sich heute der „Energiehof Röhrtal“ befindet. Hier bekamen die Anwesenden vom Geschäftsführer eine Betriebsbesichtigung. Der Geschäftsführer stellte das Unternehmen in einer rund einstündigen Betriebsbesichtigung vor und erklärte den Wandernden das Konzept und die Anlagen des Unternehmens. Hierbei konnte auch die eine oder andere Frage der Wanderer geklärt werden.

Die über 50 Wanderlustigen auf der Waage. Foto: © Niklas Latusek

Die über 50 Wanderlustigen auf der Waage. Foto: © Niklas Latusek

Nachdem sich die Wanderer mit Glühwein und gekühlten Getränken gestärkt hatten, wartete noch ein kurzfristig ins Leben gerufenes Gewinnspiel auf die Teilnehmer. Die Gewinnspielfrage lautete: Wie viel bringen alle Mitwandernden zusammen auf die Waage? Nach dem kleinen Gewinnspiel machte sich die Wandergruppe zurück auf den Weg Richtung Stadtkrug.

Nach gut drei Stündiger Wanderung mit Betriebsbesichtigung kehrten die Wandernden im Stadtkrug ein. Zum Abschluss an die Winterwanderung fand dann noch das traditionelle Grünkohlessen statt. Lange und gemütlich saßen alle Wanderer dort noch zusammen.

Quelle: SPD Stadtverband Sundern (Sauerland) / Niklas Latusek