Print Friendly, PDF & Email

Sundern. In der Reihe „Bundestagsfraktion vor Ort“ laden der heimische Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese und der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Rolf Mützenich zur Veranstaltung „Weltpolitische Konfliktherde – Von der Ukraine bis Syrien“ am 28. April 2015 um 18.30 Uhr in den Gasthof Stadtkrug in Sundern ein.

Seit Monaten bestimmt die Außenpolitik die Nachrichten. Dazu gehören der seit über drei Jahren andauernde Bürgerkrieg in Syrien und die Flüchtlingsnot. Erschütternd sind auch die Nachrichten aus dem Irak: Mit Brutalität agiert die Terrorgruppe IS. Hier sind Menschen zu Tausenden auf der Flucht.

Rolf Mützenich. Foto: © Pressebild

Rolf Mützenich. Foto: © Pressebild

Auch die Lage in der Ostukraine ist sehr fragil.Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier setzt sich seit Beginn der Krise mit großem Nachdruck für eine friedliche Lösung des Konflikts ein. Für die SPD ist klar, dass es für diesen Konflikt nur eine politische Lösung geben kann, an der auch Russland aktiv mitwirken muss. Deshalb spricht sich die SPD-Bundestagsfraktion gegen Waffenlieferungen in die Ukraine aus.

Man braucht tragfähige Lösungen für die politischen Krisenherde in der Welt und die Lebensbedingungen der Menschen und ihr Sicherheitsbedürfnis muss dauerhaft verbessert werden.Zusammen mit Rolf Mützenich, MdB, und Serhat Sarikaya, Träger des Ehrenamtspreises „Junges Engagement“, will Dirk Wiese Meinungen und Fragen der Bürgerinnen und Bürger rund um das Thema diskutieren.Dazu lädt der heimische Bundestagsabgeordnete herzlich ein und freut sich auf eine zahlreiche Teilnahme.

Aktuelle Informationen über die SPD im Hochsauerland und vom Bundestagsabgeordneten Dirk Wiese befinden sich im Internet unter www.hsk-spd.de und www.dirkwiese.de.

Quelle: Wahlkreisbüro Dirk Wiese MdB