Print Friendly, PDF & Email

Sundern. Im traditionellen Weihnachtskonzert am Sonntag [11. Dezember 2016]wird um 17 Uhr der künstlerische Leiter der Melscheder Schlosskonzerte, Prof. Arnulf von Arnim, erstmals im festlich geschmückten großen Salon einen Solo-Klavierabend geben, nachdem er bisher als Duo-Partner mit großen Geigern und Cellisten aufgetreten ist.

Von Arnim ist soeben von einer Japan-China-Tournee zurückgekehrt und wird sein dortiges Programm auch in Melschede präsentieren: die Sonate G-Dur op. 31 Nr. 1 von Ludwig van Beethoven, die Sonate D-Dur von Franz Schubert und die berühmte h-Moll-Sonate von Franz Liszt, die für Pianisten eine ganz besondere Herausforderung darstellt. Damit wird exemplarisch die gesamte klangliche und emotionale Welt des klassisch-romantischen Klavierrepertoires zu Gehör kommen, dazu die wunderbaren Möglichkeiten des Steinway-Konzertflügels. In der Pause wird es, wie immer im Weihnachtskonzert, Gelegenheit geben, die berühmte neapolitanische Krippe des Schlosses zu bewundern.

Der 1947 in Hamburg geborene Arnulf von Arnim belegte Meisterkurse u. a. beiden schon legendären Klavierheroen Claudio Arrau und Wilhelm Kempff und ist Preisträger einer Reihe von internationalen Wettbewerben. Er gab Konzerte als Solist und mit Orchestern in vielen Ländern Europas, den USA und in Japan. Er spielte zahlreiche Rundfunk-, Fernseh-, und Schallplattenaufnahmen ein. Neben seiner Professur an der Folkwang Universität Essen ist Arnulf von Arnim auch Gastprofessor an der Musashino-Hochschule in Tokio und besitzt einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik in Frankfurt. Zudem ist er künstlerischer Leiter des Internationalen Schubert-Wettbewerbs in Dortmund und der Int. Sommerakademie Cervo in Italien.

Die Eintrittskarten zum Preis von 30 Euro (Schüler + Studenten 15 Euro) sind beim Förderverein Schloss Melschede e.V. Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr, Telefon: 02935-1328, beim Stadtmarketing Sundern (Telefon 02933-979590) und an der Tageskasse (ab 16 Uhr) erhältlich.

Quelle: Förderverein Schloss Melschede für Kunst und Kultur e.V.