Print Friendly, PDF & Email

Sundern. Drei Frisörgeschäfte in der Sunderaner Innenstadt waren in der Nacht zu Freitag, 31. Dezember 2010, das Ziel bislang unbekannter Einbrecher. Die Täter verschafften sich in allen Fällen durch die Eingangstüren Zugang zu den Geschäftsräumen.

In einem Fall wurden geringe Mengen an Haarpflegeprodukten sowie Bargeld entwendet; an den beiden anderen Tatorten verließen die Einbrecher die Geschäfte unverrichteter Dinge. Der Gesamtschaden in den drei Fällen beträgt ca. 1.500 Euro.

Des Weiteren versuchten Einbrecher in eine Pizzeria in der Sunderaner Hauptstraße einzudringen. Ihr Versuch, sich durch die Seiteneingangstür Zutritt zum Restaurant zu verschaffen, scheiterte jedoch, so dass die bislang unbekannten Täter von ihrem Vorhaben abließen. Der Sachschaden hier beträgt ca. 500 Euro.

Auch eine Tankstelle in Sundern, Hauptstraße, war in der Nacht zu Samstag, 01. Januar 2011, Ziel von Einbrechern. Die bislang unbekannten Täter verschafften sich durch die Eingangstür Zugang zum Verkaufsraum. Dort entwendeten sie Tabakwaren und flüchteten anschließend unerkannt. Der entstandene Gesamtschaden beträgt ca. 500 Euro.

Das Jugendcafe „Gammon“ war in den vergangenen Tagen ebenfalls Ziel von Einbrechern. Die bislang unbekannten Täter verschafften sich durch die Eingangstür Zugang zum den Räumlichkeiten und entwendeten die Musikanlage sowie ein Mischpult. Anschließend flüchteten sie unerkannt. Der entstandene Gesamtschaden beträgt ca. 1.500 Euro.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen werden an die Polizei in Sundern, Tel.: 02933/ 9020-0, erbeten.

Quelle: Kreispolizeibehörde HSK