Print Friendly, PDF & Email

Sundern (ots). Am Samstagmorgen [07. Januar 2012] befuhr kurz nach 02:00 Uhr ein 59-jähriger Autofahrer aus Iserlohn die Settmeckestraße in Sundern. Ver-mutlich aufgrund seines erheblichen Alkoholgenusses fuhr er zunächst gegen einen Holzzaun, der einen Abstellplatz von einer tiefer liegenden Wiese trennte.

Sein Wagen geriet dabei in Schieflage und setzte auf einer Kante auf, sodass es rückwärts nicht mehr bewegt werden konnte. Der Fahrer fuhr daraufhin vorwärts die Wiese herunter, umkreiste das Haus, gelangte auf der anderen Seite des Hauses wieder auf die Straße und fuhr in Richtung Innenstadt weg. Den eingesetzten Polizei-beamten der Wache Sundern kam er kurze Zeit später fahrend entgegen. Bei der Kontrolle wurde erheblicher Alkoholgenuss festgestellt, sodass eine Blutprobe ent-nommen werden musste.

Der Führerschein verblieb bei der Polizei. Der Sachschaden beläuft sich zwar nur auf 200 Euro, dennoch erwartet den Fahrer ein Strafverfahren wegen Fahrens unter Alkohol-einwirkung und Verkehrsunfallflucht.

Quelle: Kreispolizeibehörde HSK