Print Friendly, PDF & Email

Sundern. Die Reaktionen der Besucher des Stadtfestes in Sundern am vergangenen Wochenende [31. August 2013 bis 01. September 2013] war eindeutig: Auch zum 20-jährigen Bestehen der Fußgängerzone ist es dem Team der Stadtmarketing Sundern eG wieder gelungen, ein erfolgreiches und volksnahes Fest umzusetzen.

„Wir sind mit dem Verlauf des diesjährigen Stadtfestes sehr zufrieden“ freut sich Jeroen Tepas von der Stadtmarketing Sundern eG nach zwei ereignisreichen Tagen. Viele zufriedene Gesichter gab es zu sehen. Ob bei den glücklichen Gewinnern der beiden Wettbewerbe zum Thema „20 Jahre Fußgängerzone“ oder den strahlenden Kinder-gesichtern beim Erhalt ihrer Kinder-Gutscheinpässe. Die von den Sunderner Einzelhändlern gesponserten Pässe erlaubten es den Kindern, an 6 Kinderattraktionen kostenfrei teilzunehmen, was sie auch mit Hingabe taten.

Hoch her ging es am Informationszelt der Stadt Sundern und der Stadtmarketing Sundern eG. Während auf der einen Seite bei den von Herrn Manfred Minner und den Einzelhändlern zur Verfügung gestellten Fotos aus früheren Zeiten in Erinnerungen geschwelgt wurde, konnte man auf der anderen Seite mit dem Beigeordneten Meinolf Kühn und den Stadtplanern über die Zukunft der Innenstadt diskutieren. Viele Besucher nutzten hier auch die bereitgestellte Ideenbox und schrieben ihre Wünsche und Vorschläge für die Zukunft auf.

Impression vom Stadtfest. Foto: Stadtmarketing Sundern eG

Impression vom Stadtfest. Foto: Stadtmarketing Sundern eG

Auch das Bühneprogramm, das erst mit der Unterstützung vieler Vereine und Helfer möglich wurde, brachte guter Stimmung und ein buntes und abwechslungsreiches Programm. Der Einzelhandel konnte trotz kurzer Regenschauer mit der Modeschau punkten und die Band „Limited Edition“ brachte die Menge am Samstagabend [31. August 2013] zum Brodeln. „Es wurde bis tief in die Nacht gefeiert und streckenweise sogar auf den Tischen getanzt. Die Stimmung war wirklich super“ so Jeroen Tepas.

Am Sonntag [01. September 2013]platze dann die Stadt aus alle Nähten. Tausende Besucher aus HSK- und MK-Bereich schlenderten entspannt an den 75 Marktständen in der Fußgängerzone vorbei und nahmen das vielfältige Angebot der Aussteller gerne an. Dabei konnten sie den Sauerland-untypischen Klänge der Samba-Truppe „Samba Piranha“ auf ihrem Weg durch die Innenstadt zu ihrem Auftritt auf der Bühne lauschen. So mancher Besucher wippte da gut gelaunt mit.

„Nach zwei Tagen voller Attraktionen, viel Spaß und Musik und zufriedener Gästen bedankt sich die Stadtmarketing Sundern eG sehr herzlich bei allen Sponsoren und Helfern, die das diesjährige Stadtfest erst möglich gemacht haben“ erklärt Jeroen Tepas abschließend.

Schon jetzt gibt es die ersten Planungen für das Stadtfest 2014. Ideen, Wünsche und Vorschläge für diese Veranstaltungen können schon heute von allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Sundern im Büro der Stadtmarketing Sundern eG persönlich oder per Mail unter info@nah-klar-sundern.de eingereicht werden.

Richtigstellung:

Bei der Moderation der Modenschau wurde versehentlich erwähnt, dass Friseursalon Margret Puppe das Styling der Models übernommen hat. Dies war aber nicht der Fall. Das Styling haben die teilnehmenden Geschäfte selbst übernommen.

Quelle: Stadtmarketing Sundern eG