Print Friendly, PDF & Email

Sundern. Am vergangenen Montag [17. November 2014] besuchte die SPD Sundern, der Sauerländer Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese (SPD) gemeinsam mit seinem Paderborner Kollegen Burkhard Blienert (SPD), dem filmpolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, das Atelier des Stockumer Bildhauers und Künstlers Johannes Dröge.

Begleitet vom Juso-Vorstandsmitglied Niklas Latusek, dem Sunderner SPD Vorsitzenden Serhat Sarikaya, dem stellvertretenden Landrat Dr. Michael Schult sowie dem Vorsitzenden des SPD Ortsvereins Stockum Manfred Schlicker konnten sich beide MdBs die faszinierenden Arbeiten ansehen und viele interessante und spannende Anekdoten anhören. „Eine bewundernswerte Persönlichkeit mit zahlreichen Ideen und dem Gestaltungswillen, die sich in seinen Anfertigungen widerspiegelt.“, waren sich die Besucher um Dirk Wiese einig.

Foto: SPD Sundern

Foto: SPD Sundern

Bei einem Rundgang durch das Atelier wurden weitere Einblicke gewährt und Gespräche mit anderen Künstlerinnen geführt, die zu den Schülerinnen Johannes Dröges gehören. Eindrucksvolle Arbeiten Johannes Dröges wurden in seiner Ausstellung den Gästen vorgestellt. „Jede Skulptur hat seine eigene Geschichte.“, fasste Johannes Dröge den Rundgang durch sein Atelier zusammen. In einem anschließenden Gespräch konnten die gewonnenen Eindrücke vertieft und in lockerer Atmosphäre erläutert werden.

Wir kommen wieder!“, war das Fazit des heimischen Abgeordneten Dirk Wiese. Auch der Paderborner Bundestagsabgeordnete war vom Besuch beeindruckt. „Bei diesem Anblick wird der Betrachter sprachlos. Wunderbar, wie sich der Künstler in seinen Werken verwirklicht.

Quelle: Niklas Latusek / SPD Sundern