Print Friendly, PDF & Email

Sundern. Am Wochenende besuchte Kerstin Pliquett das Kartoffelbraten des Heimatvereins Sundern. Der Heimatverein besteht seit fast 40 Jahren. Seine Mitglieder stammen aus der 1. Kompanie der Schützenbruderschaft Sundern. Der Verein verfolgt gemeinnützige und kirchliche Zwecke.

Foto: © CDU Sundern

Foto: © CDU Sundern

Neben dem Martinszug, dem Osterfeuers an der Grillhütte zum „Alten Sundern“ und dem Patronatsfest der Christkönig-Kirche richtet der Heimatverein jährlich im Sommer das allseits beliebte Kirchweihfest aus, das die Bürgermeisterkandidatin in der letzten Woche auch besucht hat.

Foto: © CDU Sundern

Foto: © CDU Sundern

Pliquett erzählt: „In den Gesprächen mit den Gästen des Kartoffelbratens kamen viele Erinnerungen an schöne Stunden auf dem Schulhof der Marienschule auf. Meine ersten Kartoffeln aus dem Feuer in diesem Jahr mit leckerer Zwiebelbutter schmeckten hervorragend. Ich freue mich darüber, dass es die heimatverbundenen Vereine in unserer Stadt gibt, die Traditionen und lieb gewonnene Feiern aufrecht erhalten.

Quelle: CDU Sundern