Print Friendly, PDF & Email

Sundern (ots). Am Sonntagabend [30. August 2015] wurde um 22:30 Uhr der Brand eines Wohnhängers in Hachen an der Straße „Am Lindhövel“ gemeldet. Zeugen sahen Rauch aus dem neben der Straße abgestellten Anhänger aufsteigen und informierten die Feuerwehr und die Polizei.

Die Flammen konnten schnell gelöscht werden. Personen befanden sich nicht in dem Wohnanhänger älteren Baujahres. Verletzt wurde niemand. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 500 bis 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat sofort die Ermittlungen zur Ursache des Feuers aufgenommen. Eine belastbare Aussage zu den Gründen ist bislang nicht möglich.

Nur wenig später musste die Feuerwehr dann erneut ausrücken, da am Montag [31. August 2015] um 01:20 Uhr ein brennender Pkw aus der Straße „In der Freiheit“ gemeldet worden war. Beim Eintreffen der Polizei und der Rettungskräfte brannte der Motorraum eines VW Golf. Auch hier konnte die Feuerwehr den Brand schnell löschen. Ermittlungen der Kriminalpolizei konnten in der Nacht die Gründe des Feuers nicht klären. Von dem Feuer ist zwar durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr „nur“ der Motorraum des VW betroffen gewesen, trotzdem ist von einem Totalschaden auszugehen.

Ein Brandermittler und ein Sachverständiger für Brandursachenforschung sind aktuell dabei, die Ursachen des brennenden Pkw in Hachen vom Sonntagmorgen und die dieser beiden neuerlichen Fälle zu klären.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)