Print Friendly

Sundern (ots). Ein Autofahrer war am Montag [15. Februar 2016] gegen 17:30 Uhr auf der L 687 von Rönkhausen in Richtung Sundern-Hagen unterwegs. Auf einem Steigungsstück verlor der 50-Jährige auf Grund von Schneematsch auf der Straße die Kontrolle über sein Auto. Er kam am Ende einer Kurve von der Straße ab.

Der Pkw rollte ein Stück eine Böschung hinauf, kippte aber von dort auf die Beifahrerseite und blieb so liegen. Der Autofahrer erlitt ebenso wie sein 14-jähriger Sohn leichte Verletzungen. Seine 43 Jahre alte Frau aber wurde in einem Krankenhaus aufgenommen. An dem Auto entstand Sachschaden, der auf etwa 6.000 Euro geschätzt wird.

Die Polizei rät bei winterlichen Straßenverhältnissen dringend zu guten Winterreifen mit ausreichender Profiltiefe, einer bewusst niedrig gewählten Geschwindigkeit und einem erhöhten Sicherheitsabstand.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)