Print Friendly, PDF & Email

Sundern (ots). Bereits am Sonntag [04. Mai 2014] kam es auf der Hellefelder Höhe (Landstraße 839) zwischen Sundern und Arnsberg zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 25-jähriger Motorradfahrer leicht verletzt wurde. Gegenüber der Polizei gab dieser Kradfahrer an, gegen 15:00 Uhr auf der Strecke von Arnsberg in Richtung Hellefeld unterwegs gewesen zu sein. Unmittelbar vor ihm sei ein Mann in einem grünen Geländewagen mit HSK-Kennzeichen gefahren. In einer Kurvenkombination habe dann von hinten ein weiterer Motorradfahrer aufgeschlossen. Dieser soll das Motorrad des 25-Jährigen und den Geländewagen dann überholt haben.

Den weiteren Verlauf schilderte der Motorradfahrer folgendermaßen: Nur kurz nach dem Überholmanöver bremste der Fahrer des Geländewagens ohne Grund stark ab, so dass er selber ebenfalls sehr stark bremsen musste, um einen Auffahrunfall zu verhindern. Dabei sei er gestürzt und habe sich leicht verletzt. Der Autofahrer sei noch ein Stück weitergefahren und habe dann angehalten. Anschließend sei er ausgestiegen und habe zurückgeschaut. Als er gesehen habe, dass sich weitere, nachfolgende Autofahrer um den Gestürzten kümmerten, sei er wieder in das Auto eingestiegen und sei weggefahren, ohne sich weiter um den Vorfall zu kümmern. Bei dem Autofahrer soll es sich um einen älteren Mann, der etwa 180 Zentimeter groß ist und kurze, graue Haare hat. Bereits zu dem Zeitpunkt, als der andere Motorradfahrer überholt hatte, soll der Autofahrer versucht haben, dieses zu verhindern, in dem er zur Fahrbahnmitte lenkte.

Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung zu dem eigentlichen Unfallgeschehen, aber auch zu dem gesuchten Mann sowie dessen Pkw, um den Unfallhergang weiter klären zu können. Hinweise bitte an die Polizei Sundern unter 02933-90200.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis