Print Friendly, PDF & Email

Sundern (ots). Schwere Verletzungen zog sich ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Samstagmittag [17. März 2012] an der Einmündung Allendorfer Straße/Amecker Straße bei Sundern-Allendorf zu.

Nach ersten Erkenntnissen der Sunderaner Polizei hatte der 17-jährige Fahrer eines Traktors mit Anhänger aus Lennestadt beim Einbiegen auf die Allendorfer Straße einen vorfahrtberechtigten Pkw-Fahrer übersehen. Der 46-jährige Pkw-Fahrer aus Arnsberg konnte dem Traktor im Kreuzungsbereich nach links ausweichen. In Folge des Ausweichmanövers stieß der Pkw mit einem entgegenkommenden Motorradfahrer zusammen. Hierbei stürzte der 58-jährige Motorradfahrer aus Iserlohn zu Boden.

Durch den Zusammenstoß und den Sturz verletzte sich der Kradfahrer derart schwer, dass er nach notärztlicher Erstvorsorgung vor Ort mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen wurde. Lebensgefahr besteht nicht. Der Pkw- und der Traktorfahrer blieben unverletzt. An dem Pkw und dem Motorrad entstand Sach-schaden von ca. 2.500 Euro. Das Motorrad musste abgeschleppt werden. Der Traktor blieb unbeschädigt. Der Kreuzungsbereich wurde für die Dauer der Rettungs-maßnahmen und Unfallaufnahme für ca. zwei Stunden gesperrt.

Quelle: Kreispolizeibehörde HSK