Print Friendly, PDF & Email

Sundern. Während seiner Tagestour am 08. September 2015 führte der Bürgermeisterkandidat vom Bündnis „Zukunft Sundern“ Ralph Brodel einen sehr informativen und intensiven Meinungsaustausch mit engagierten mittelständischen Unternehmern der Stadt.

Foto: © Bündnis "Zukunft Sundern" / Klaus Plümper

Foto: © Bündnis „Zukunft Sundern“ / Klaus Plümper

Durch den offenen Gedankenaustausch in den unterschiedlichsten Betrieben wurde schnell klar, dass es innerhalb der Stadt ein nicht unerhebliches Verbesserungspotential im Bereich der Wirtschaftsförderung und der Ausweisung von Industrie- und Gewerbeflächen gibt.

Bei sämtlichen Besuchen und Kontakten, ob beim Gerüstbau-Meisterbetrieb Steinberg und der Aluminiumgießerei Heuel in Hachen, dem Unternehmen Christoph Mehwald Gartenbau in Langscheid oder den Unternehmen WMV Schulte in Westenfeld, Knapstein-Leuchten in Sundern und BFT GmbH Aluminiumverarbeitung in Endorf zogen sich die Themen Wirtschaftsförderung und Industrie- und Gewerbeflächen wie ein roter Faden durch die Diskussion.

Foto: © Bündnis "Zukunft Sundern" / Klaus Plümper

Foto: © Bündnis „Zukunft Sundern“ / Klaus Plümper

Ralph Brodel: „Das Thema Wirtschaftsförderung ist Chefsache des Bürgermeisters. Darüber hinaus werde ich einen Beirat der Wirtschaft gründen um die Kompetenz und die Sachkenntnisse der Unternehmer zur positiven Entwicklung innerhalb der Stadt zu bündeln.“

Quelle: Bündnis „Zukunft Sundern“ / Klaus Plümper