Print Friendly, PDF & Email

Sundern (ots). Nachts um zwei ruft ein 44-jähriger Mann aus Sundern bei der Rettungsleitstelle an und fordert einen Rettungswagen zu seiner Wohnanschrift. Der Mann ist bereits am Telefon auffallend aggressiv und beleidigend. Da dennoch nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Mann Hilfe benötigt, wird ein Rettungswagen zur Wohnung des Mannes geschickt.

Während der Anfahrt ruft er ständig weiter bei der Rettungsleitstelle und auch beim Polizeinotruf an. Bei den Anrufen beleidigt er weiterhin jeden der abnimmt ohne Unterlass. An der Wohnung angekommen, stellen die beiden Rettungssanitäter aus Sundern fest, dass es keinen medizinischen Notfall gibt. Der Mann war zwar stark alkoholisiert, erfreute sich ansonsten jedoch bester Gesundheit. Darauf angesprochen, wurde der 44-Jährige ausfallend und aggressiv. Er griff die beiden Rettungssanitäter an und schubste sie aus seiner Wohnung.

Dabei wurde einer der Beiden leicht verletzt. Anschließend meldete er sich wieder beim Polizeinotruf und wollte Anzeige gegen die beiden Rettungssanitäter erstatten. Sie hätte ihn angegriffen. Eine Anzeige wurde gefertigt, allerdings gegen den Anrufer, wegen Missbrauch von Notrufen, Körperverletzung und Beleidigung.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis