Print Friendly, PDF & Email

Sundern. Als regelmäßige Besucherin der Stadtbibliothek Sundern zeigt sich die Bürgermeisterkandidatin Kerstin Pliquett begeistert über die vorzufindenden Angebote. Besonders lobt sie den jährlich stattfindenden „Leseclub für Grundschüler“. Eigene Erfahrungen in dieser Aktion konnte sie bereits zuhause sammeln.

Meine Tochter konnte es kaum erwarten sich die ersten Bücher auszusuchen und sich für diese Sommeraktion anzumelden. Denn alle Kinder die mitmachen und mindestens drei Bücher in den Ferien lesen erhalten eine Urkunde und sie erwartet ein tolles Abschlussfest nach den Ferien“, berichtet Pliquett.

Im Gespräch mit der Leiterin der Stadtbibliothek, Frau Thea Schroiff, erfuhr die Kandidatin bei einem Besuch, dass der Schwerpunkt der Sunderner Bibliothek im Bereich der Kinder liegt, deren Interesse an Büchern bereits früh geweckt werden soll. Darüber hinaus gibt es eine große Bandbreite an Aktionen für Erwachsene: Vom Erwachsenenkino, über Bücherlesungen, Strick- und Lesestunden bis hin zu themenbezogenen Stammtischen finden sich Angebote für unterschiedlichste Zielgruppen.

Foto: © CDU Sundern

Foto: © CDU Sundern

20.000 Medien und 120.000 Ausleihen im Jahr sprechen eine eigene Sprache – eine Ausleihquote von 6 pro Medium ist ein toller Wert für eine kommunale Bibliothek. Ab September beginnt ein weiteres Projekt – Sundern beteiligt sich bei der 24 Stunden Bibliothek Onleihe24. Hier können Interessierte an 7 Tagen die Woche 24 Stunden pro Tag digitale Medien ‚ausleihen‘. Pliquett stellt anerkennend fest: „Damit zeigt Sunderns Stadtbibliothek einmal mehr, dass sie zukunftsorientiert arbeitet.

Die Stadtbibliothek ist heute ein wichtiger Baustein in der Kulturlandschaft Sunderns. Nicht zuletzt auch dank der tollen Unterstützung des Fördervereins, der viele Angebote erst möglich macht. Ein solides kulturelles Angebot ist für die Stadt wichtig und eine Grundlage für Lebens- und Wohnqualität!

Zum Abschluss ihres Besuchs betont Kerstin Pliquett: „Als Bürgermeisterin werde ich mich mit den verschiedenen Kräften in Sundern dafür einsetzen, dass wir ein Kulturprogramm für alle Zielgruppen schaffen.“ Ein guter Anfang dafür ist in der Stadtbibliothek Sundern bereits verwirklicht.

Quelle: CDU Sundern