Print Friendly, PDF & Email

Sundern. Spontan diskutierte der Bürgermeisterkandidat vom Bündnis „Zukunft Sundern“ Ralph Brodel am Freitag [11. September 2015] mit jungen Unternehmern aus dem Bereich der Kreativwirtschaft in der Innenstadt von Sundern.

Ralph Brodel: „Die Kreativwirtschaft in Sundern wird kaum bemerkt und ist doch da, mit viel Fantasie und Kreativität. Es gibt viel mehr junge Unternehmen und Betriebe die im sogenannten Bereich der Kreativwirtschaft ihre Brötchen verdienen, als viele denken.

Ob Audio, Video, Architektur, Werbung oder Beratung. Was in anderen Regionen, insbesondere an Rhein und Ruhr, einer besonderen Pflege bedarf und sie auch bekommt, wird hier kaum beachtet.

Foto: © Bündnis "Zukunft Sundern" / Klaus Plümper

Foto: © Bündnis „Zukunft Sundern“ / Klaus Plümper

Daher werde ich nach der Wahl einen ersten Austausch anstoßen. Bin jetzt schon gespannt.“ so Ralph Brodel weiter.

Quelle: Bündnis „Zukunft Sundern“ / Klaus Plümper