Print Friendly, PDF & Email

Sundern. Über die Möglichkeiten der Kulturarbeit in Sundern, vor dem Hintergrund knapper Finanzen und fehlender Mitglieder, diskutierte am Donnerstag Nachmittag [10. September 2015] der Bürgermeisterkandidat vom Bündnis „Zukunft Sundern“ mit Vorstandsmitgliedern des Kulturrings.

Foto: © Bündnis "Zukunft Sundern" / Klaus Plümper

Foto: © Bündnis „Zukunft Sundern“ / Klaus Plümper

Immer weniger Menschen interessieren sich für Haydn, Mozart und Co.

Ralph Brodel: „Auch für mich wäre ein Fehlen solcher Konzerte in Sundern, ein Verlust an Attraktivität. Ein erster Schritt zur Verbesserung der Gesamtsituation kann nur durch einen engeren Austausch aller Kulturschaffender erreicht werden.

Quelle: Bündnis „Zukunft Sundern“ / Klaus Plümper