Print Friendly, PDF & Email

Sundern. Am 14. November 2015 traf sich die Junge Union Sundern im Landgasthof Willecke zur jährlichen Mitgliederversammlung. Der Vorsitzende des CDU-Nachwuchses Fabian Blome eröffnete die Versammlung und blickte auf die vergangenen Aktivitäten zurück.

Erfolgreicher Widerstand gegen Schulschließung

Die große Organspendeaktion mit über 1.000 verteilten Organspendeausweise in Sundern und die Jubiläumsfeier in der Schützenhalle Anfang des Jahres zum 66. Geburtstag der JU Sundern, sowie der erfolgreiche Widerstand gegen die von der SPD geforderte Schließung der Real- und Hauptschule mit Schaffung einer Sekundarschule waren dabei die bedeutsamsten Aktionen. Aber auch kleinere Aktivitäten wie der Besuch des Heinrich-Lübke-Hauses oder die St.-Martinsaktion für Flüchtlingskinder umrahmten das Jahresprogramm.

Fabian Blome gibt Vorsitz ab

Fabian Blome beendete seine Rede mit einem Dankeschön an alle Mitglieder, die all diese Aktionen möglich gemacht haben. „Mir hat es unglaublich viel Spaß gemacht, Vorsitzender einer so tollen Truppe sein zu dürfen„, so Blome. Nach 2 Jahren in der Führungsposition der Jungen Union trat er nicht erneut als Vorsitzender an. „Zurzeit absolviere ich auswertig eine Ausbildung – auch wenn ich fast jedes Wochenende in Sundern bin, lässt sich das mit einem JU-Vorsitz nicht vereinbaren. Auch wenn es mir schwer fällt diesen Posten abzugeben„, so Fabian Blome zu seiner getroffenen Entscheidung. „Doch ein Wehmutstropfen ist es, wenn man einen guten Nachfolger gefunden hat„, leitet Blome seinen Vorschlag Namens Adam Walczak ein. Adam Walczak (25) ist Mitarbeiter einer Kommunalverwaltung und seit 2007 Mitglied der Jungen Union. Erwar zuletzt stellv. Vorsitzender im Stadt- sowie aktuell noch im Kreisverband.

Von links Michael Albers, Andrea Pampuch, Adam Walczak, Fabian Blome, Laura Hettwer, Anne Greitemann, Carina Blome. Foto: © Junge Union Sundern

Von links Michael Albers, Andrea Pampuch, Adam Walczak, Fabian Blome, Laura Hettwer, Anne Greitemann, Carina Blome. Foto: © Junge Union Sundern

Adam Walczak trifft auf großer Zustimmung

Dieser Vorschlag traf auf große Zustimmung – einstimmig wurde Adam Walczak zum neuen Vorsitzenden der größten politischen Jugendorganisation in Sundern gewählt. Walczak kündigte an, nicht erneut als stellvertretender Kreisvorsitzender im kommenden Frühjahr anzutreten, um sich vollständig den neuen Aufgaben in Sundern zu widmen.

Fabian Blome bleibt dem Vorstand jedoch erhalten – als stellv. Vorsitzender wird er, als Nachfolger für Carolin Ramroth, weiterhin dem geschäftsführenden Vorstand angehören. Zur neuen Geschäftsführerin wurde an diesem Abend die Bankkauffrau Andrea Pampuch aus Enkhausen gewählt. Benjamin Hillebrand, der diesen Posten viele Jahre inne hatte und mittlerweile auch Geschäftsführer der CDU Sundern ist, trat nicht erneut an. Als Schriftführer und Pressesprecher wurde Michael Albers gewählt.

Kein Frauenmangel in JU

Als Beisitzer gehören für die nächsten Zwei Jahre Carina Blome, Laura Hettwer und Anne Greitemann den Vorstand an. „Schön das wir – im Gegensatz zu vielen anderen politischen Organisationen – kein Frauen-Problem haben“, kommentierte ein Mitglied die Wahl des Vorstandes von Vier Frauen und Drei Männern.

Mitgliederzahl deutlich gestiegen

Besonders erfreulich war der Blick auf die Mitgliederstatistik. Die JU Sundern konnte seit der letzten Mitgliederversammlung 12 Mitglieder hinzu gewinnen. „Eine schöne Bestätigung unserer Arbeit„, resümierte der neue Vorsitzende Adam Walczak.

Te Pass: „Alle Mann an die Ruder“

Auch stellv. Bürgermeister Georg Te Pass, CDU-Vorsitzender Stefan Lange und der Vorsitzende der Senioren Union Klaus Wegner wohnten der Versammlung bei und freuten sich über den großen Anklang den die Junge Union Sundern in den letzten Jahren erfährt. „Die Junge Union Sundern sei auf einem erfolgreichen Kurs“, so CDU-Vorsitzender Stefan Lange. Stellv. Bürgermeister Georg Te Pass blickte politisch in die Zukunft und resümierte: „Alle Mann an die Ruder – gemeinsam sind wir stark. Für Sundern!

Unter diesem Motto schloss Adam Walczak die Versammlung und leitete den gemütlichen Teil des Abends ein.

Infobox:

  • Die Junge Union Sundern wurde 1948 gegründet und hat aktuell 90 Mitglieder. Seit je her verfolgt die JU das Motto „50% Spaß und 50% Politik“
  • 6 Mitglieder des Rates der Stadt Sundern gehören der Jungen Union an.
  • Deutschlandweit umfasst die JU 120.000 Mitglieder.
  • Die Altersspanne reicht dabei von 14-35 Jahre.

Interessierte Jugendliche können jederzeit über www.ju-sundern.de oder facebook.com/JUSundern Kontakt aufnehmen.

Quelle: Junge Union Sundern