Print Friendly, PDF & Email

Sundern (ots). Zu einem Verkehrsunfall der etwas anderen Art kam es am Dienstag (28. Mai 2013) gegen 19:40 Uhr in Sundern.

Eine 46-jährige Autofahrerin aus Sundern, die erst etwa seit zwei Monaten einen Führerschein hat, war mit ihrem Auto und zwei Beifahrerinnen unterwegs. Am Ende der Fahrt fuhr sie auf den Garagenhof an ihrer Wohnanschrift an der Straße Röhre, um dort zu parken. Als der Motor des Autos bereits aus war, stellte die Fahrerin fest, dass die Fenster noch ein wenig offen standen. Da die Fensterheber aber nur bei eingeschalteter Zündung funktionstüchtig sind, drehte die Frau den Zündschlüssel. Diese Drehung erfolgte wohl zu weit, so dass der Anlasser bei nicht getretener Kupplung und eingelegtem Rückwärtsgang in versuchte, den Motor zu starten. Dadurch ruckelte das Auto mehrere Meter rückwärts.

Unglücklicher Weise war eine 16-jährige Frau, die während der Fahrt auf der Rücksitzbank gesessen hatte, bereits ausgestiegen und stand jetzt neben der geöffneten Tür auf der Beifahrerseite. Als das Auto zurück rollte, wurde die junge Frau durch die Tür mitgeschleift. Sie erlitt aber nur leichte Verletzungen.

Bei Fahrzeugen dieses Herstellers ist es zwingend erforderlich, den Rückwärtsgang einzulegen, um den Zündschlüssel abziehen zu können.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis