Print Friendly, PDF & Email

Sundern (ots). Ein 76 Jahre alter Autofahrer wurde in Sundern durch die Polizei kontrolliert. Auf die Frage nach seinem Führerschein gab er an, dieser sei ihm wohl gestohlen worden, da er ihn nicht finden können.

Warum der Mann seinen Führerschein nicht finden konnte, wurde durch einige Recherchen schnell geklärt: Der Rentner hatte im Jahr 1976 seinen Führerschein abgeben müssen. Seit diesem Zeitpunkt hat er nie wieder eine entsprechende Fahrerlaubnis gehabt.

Nach eigenen Angaben war er seit dem durchschnittlich jede Woche etwa 500 Kilometer mit dem Auto gefahren. Hochgerechnet ergibt das eine Fahrleistung von etwa 960.000 Kilom etern. Die fahrweise des Mannes muss in den letzten Jahrzehnten so regelkonform gewesen sein, dass er der Polizei keinen Anlass zu einer Verkehrskontrolle gegeben hat.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis