Print Friendly, PDF & Email

Sundern (ots). Unbekannte Täter drangen in der Zeit vom 27. August 2013 bis 07. September 2013 in ein seit Jahren leerstehendes Industrieobjekt ein. Die leerstehende Firma wurde in der Vergangenheit bereits von Metalldieben heimgesucht.

Im aktuellen Fall wurden Kabelstränge unterhalb des Hallendachs durchgeschnitten. Es dürfte sich um Vorbereitungshandlungen für spätere Diebstähle handeln. Der verursachte Schaden ist jedoch bereits erheblich und wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. (st)

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis