Print Friendly

Sundern. Es geht voran an der Baustelle an der Röhre 21! Bei bestem Winterwetter trafen sich am Mittwoch [17. Februar 2016] die Partner des Projektes „Die Fabrik“ an der Baustelle, um gemeinsam das Baustellenschild aufzustellen und sich über den Stand der Bauarbeiten zu informieren.

Die Bauarbeiten kommen gut voran. Die Abrissarbeiten sind abgeschlossen und in den nächsten Tagen werden die Grundleitungen gelegt sowie die Fundamente gegossen“ erklärte Marcel Schulte vom Architekturbüro PlanBar aus Sundern.

Die Partnerbetriebe von „Die Fabrik“ (die Sunderner Unternehmen SEVERIN, Schulte-Ufer, APS, Wüllner + Kaiser und Sorpetaler Leuchten) freuen sich, dass demnächst schon erste Änderungen auf der Baustelle sichtbar sein werden und sind zuversichtlich, dass dieses Projekt ein Gewinn für den Standort Sundern sein wird.

Auf dem Bild von links nach rechts: Rudolf Schulte (SEVERIN), Maria Rohe (Schulte-Ufer), Elmar Goller (Sorpetaler Leuchten), Bastian Becker (APS), Peter Wüllner (Wüllner + Kaiser) und Marcel Schulte (PlanBar Architekturbüro). Foto: © Stadtmarketing Sundern eG

Auf dem Bild von links nach rechts: Rudolf Schulte (SEVERIN), Maria Rohe (Schulte-Ufer), Elmar Goller (Sorpetaler Leuchten), Bastian Becker (APS), Peter Wüllner (Wüllner + Kaiser) und Marcel Schulte (PlanBar Architekturbüro). Foto: © Stadtmarketing Sundern eG

Erste Ideen für eine Zusammenarbeit mit dem Sunderner Einzelhandel sind im Februar schon mit dem Einzelhandelsbeirat entwickelt worden. Beim Gastgeberstammtisch am 23. Februar 2016 sollen mit den Gastgeber- und den touristischen Betrieben aus Sundern Arrangements in Kombination mit „Die Fabrik“ entworfen werden.

Weitere Informationen finden Sie auf www.diefabrik-sundern.de oder auf der Facebookseite www.facebook.com/DieFabrikSundern.

Quelle: Stadtmarketing Sundern eG / „Die Fabrik“ Sundern