Print Friendly, PDF & Email

Sundern (ots). Auf der Bundesstraße 229 zwischen den Ortsteilen Reigern und Hachen kam es am Dienstag Nachmittag [09. Juli 2013] zu einem Frontalzusam-menstoß zweier Autos. Ein 85-jähriger Mann aus Sundern war mit seinem Auto in Richtung Hachen unterwegs. Direkt dahinter war eine 41 Jahre alte Autofahrerin unterwegs.

In einer Linkskurve kurz vor dem Ortseingang Hachen kam der Rentner aus bislang ungeklärten Gründen zu weit nach links über die Straßenmitte hinaus. Dort prallte sein Auto frontal gegen den Wagen eines 45-jährigen Mannes aus Arnsberg, der in die Gegenrichtung fuhr. Beide Fahrzeuge wurden durch die Kollision zurückgeschleudert und landeten in den jeweiligen Böschungen neben der Straße.

Die Fahrer wurden schwer verletzt. Nachdem sie von der Feuerwehr aus den Autos befreit worden waren, wurden sie in Krankenhäuser gebracht. Lebensgefahr besteht aber nach aktuellen Informationen nicht. Das Wagen der Frau, der sich unmittelbar hinter dem Auto des 85-Jährigen befunden hatte, wurde durch umher fliegende Trümmer beschädigt. Die Fahrerin blieb aber unverletzt. Der Sachschaden liegt bei etwa 45.000 Euro. Die Bundesstraße 229 musste zunächst komplett gesperrt werden, war aber zeitnah wieder einspurig befahrbar. Trotzdem bildeten sich auf der viel befahrenen Strecke lange Rückstaus.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis