Print Friendly, PDF & Email

Sundern (ots). Auf dem Festplatz des Schützenfestes in Sundern kam es im Bereich des Kinderkarussells zu einer Streitigkeit. Am Montag [08. Juli 2013] wollte gegen 17:15 Uhr ein 18 Jahre alter Mann gemeinsam mit einem Kind in dem Karussell fahren und hatte sich dafür einen bestimmten Wagon ausgesucht.

Als er darauf hingewiesen wurde, dass die Tragkraft dieses Wagons nicht für einen Erwachsenen ausreiche, er aber andere Wagons benutzen können, ging der junge Mann zum Kassenhaus. Dort entwickelte sich ein heftiges Streitgespräch. Nach Angaben von Zeugen und dem Betreiber des Kinderkarussells griff der erregte Kunde in Richtung der Kasse, um sich das Fahrgeld zurück zu nehmen. Daraus entwickelte sich eine Schlägerei, an der ein Mitarbeiter des Fahrgeschäfts, der 18-Jährige sowie weitere Personen aus dem Umfeld des jungen Mannes beteiligt gewesen sind . Die informierte Polizei konnte die Gruppe rund um den 18-Jährigen ausmachen. Diese bestreiten die Angaben der Zeugen und schildern den Hergang anders herum. Laut deren Angaben ist die Schlägerei von den Schaustellern ausgegangen.

Einer der Schausteller wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Die Kripo Sundern hat die Ermittlungen aufgenommen, ein Strafverfahren wegen Körperverletzung wurde eingeleitet.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis