Print Friendly, PDF & Email

Sundern. Am Samstag dem 09.November 2013 wird um 19 Uhr die Pianistin Elena Margolina die Reihe der Kammerkonzerte im Schloss Melschede mit dem Programm „Auf Flügeln des Gesanges“ fortsetzen.

Die Pianistin war 1. Preisträgerin des Schubert-Wettbewerbs Dortmund und vieler anderer Wettbewerbe. Sie hat neben einer umfangreichen Konzertkarriere bereits in jungen Jahren eine grosse Diskographie mit Einspielungen von Solo-Literatur von Schubert, Schumann und Liszt sowie zahlreichen Konzerten mit Orchester vorzuweisen. Bei ihr können wir erleben, wie sich Emotionen einer „russischen Seele“ unmittelbar in Musik verwandeln. Ihr Spiel vermittelt den Eindruck, als seien Arme und Finger direkte Übermittler von Gefühlen und Seelenlandschaften, und das bei wahrlich perfekter Klaviertechnik. Sie ist damit eine ideale Interpretin für Schubert, als Virtuosin aber auch für Liszt.

Pianistin Elena Margolina. Foto: Pressebild

Pianistin Elena Margolina. Foto: Pressebild

Im ersten Teil wird sie ihre Kunst, den Flügel singen zu lassen, mit klassischem Repertoire zeigen: die lyrische Sonate op. 110 von L. van Beethoven und 3 Impromptus sowie die große Barcarole op. 60 von Chopin bieten dazu reichlich Gelegenheit.

Der zweite Teil ist ausschließlich Transkriptionen von Schubert-Liedern gewidmet. Hier hören wir nicht nur bekannte Liszt-Transkriptionen sondern auch berühmte Schubert-Lieder in Arrangements von weniger berühmten romantischen Komponisten wie Sigismund Thalberg und Stephen Heller. Eine absolute Programm-Rarität und dennoch ein Klavierabend quasi „zum Mitsingen“.

Die Eintrittskarten zum Preis von 25 Euro (Schüler + Studenten 12,50 Euro) sind beim Förderverein Schloss Melschede e.V. Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr, Telefon: 02935/1328, beim Stadtmarketing Sundern (Telefon 0 29 33/97 95 90), Geschäftsstelle der Sparkasse Arnsberg-Sundern und an der Abendkasse (ab 18 Uhr) erhältlich.

Quelle: Förderverein Schloss Melschede