Print Friendly, PDF & Email

Sundern (ots). Eine aufmerksame Zeugin meldete der Polizei Sundern am Sonntagnachmittag [09. Dezember 2012] gegen 15:40 Uhr einen Autofahrer, der alkoholisiert durch Sundern fahren soll. Außerdem habe der Mann beim Rangieren mit dem Pkw noch einen Gartenzaun in der Johannesstraße beschädigt, sich aber nicht um den Schaden (etwa 1.000 Euro) gekümmert, sondern sei einfach weggefahren.

Die anrückende Streifenwagenbesatzung konnte den beschriebenen Pkw in der Nähe des Unfallorts antreffen. Der Fahrer des Wagens, ein 33-jähriger Mann aus Sundern, entpuppte sich auch als alkoholisiert. Dem Sunderner wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein blieb direkt bei der Polizei. Das Verkehrskommissariat ermittelt jetzt wegen Verkehrsunfallflucht und Trunkenheit im Verkehr.

Als der Mann nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen aus der Wache heraus begleitet werden sollte, trat er für alle Beteiligten völlig unerwartet nach einem der Polizeibeamten und traf diesen. Verletzt wurde der Getretene dabei aber nicht. Um weitere Angriffe zu unterbinden musste der Mann so lange gefesselt werden, bis er sich wieder beruhigt hatte. Auch hierzu dauern die Ermittlungen an.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis