Print Friendly

Sundern (ots). Am Freitag [05. Dezember 2014] befuhr gegen 17:20 Uhr ein 19-jähriger Pkw-Fahrer die L 686 (Westenfelder Straße), aus Richtung Westenfeld kommend, in Richtung Sundern. Ausgangs einer, aus Richtung Westenfeld gesehen, leichten Rechtskurve, kam der 19-Jährige aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, stieß hier zunächst gegen einen Leitpfosten, bevor er eine ca. 1,5 m tiefe Böschung herunterfuhr, einen hier befindlichen Weidezaun durchbrach und mit der Fahrzeugfront in der angrenzenden Weide einschlug.

Durch die Wucht des Einschlages auf der Weide überschlug sich der Pkw mehrfach und kam nach mehreren Metern auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Fahrer des Pkw wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und blieb mehrere Meter neben dem Fahrzeug und mit lebensgefährlichen Verletzungen liegen. Er wurde durch einem Rettungswagen zunächst nach Neheim verbracht, von wo aus er mit dem Rettungshubschrauber in die „Städtische Klinik Dortmund Nord“ verbracht wurde.

Der total beschädigte Pkw wurde sichergestellt. An dem Leitpfosten und dem Weidezaun entstand leichter Sachschaden. Durch die Freiwillige Feuerwehr Sundern, wurde die Unfallstelle ausgeleuchtet und von Trümmerteilen gereinigt. Für die Dauer der Unfallaufnahme mußte die L686 in beide Richtungen voll gesperrt werden.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis