Print Friendly, PDF & Email

Sundern/Allendorf (ots). Am Montagmorgen [16. September 2013] ereignete sich auf der Landstraße 687 ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Gegen 07:00 Uhr war eine 18-jährige Autofahrerin unterwegs in Richtung Allendorf. Vor einer Rechts- kurve begann die junge Frau auf der regennassen Straße, einen vor ihr fahrenden Lkw zu überholen.

Als sie an dem Lkw vorbeigefahren war und wieder nach rechts einscheren wollte, verlor sie die Kontrolle über ihren Wagen und geriet ins Rutschen. Dadurch bedingt prallte das überholende Auto gegen einen Lkw, der auf der Landstraße in entgegen gesetzter Richtung, also in Richtung Hagen, unterwegs war.

Bei der Kollision wurde der 54 Jahre alte Fahrer schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die 18 Jahre alte Fahrerin des Pkw wurde ebenfalls schwer verletzt. Sie musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Nach momentanen Informationen besteht jedoch keine Lebensgefahr. Der Gesamtsachschaden liegt bei etwa 15.000 Euro.

Die Strecke musste bis etwa 09:00 Uhr komplett gesperrt werden. Danach konnte der Verkehr halbseitig wieder freigegeben werden, bis die Strecke ab 10:00 Uhr wieder komplett frei war.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis