Print Friendly, PDF & Email

Südwestfalen/Meschede. Ab sofort wird die mobile Internetnutzung mit Smartphones oder Handys erneut günstiger. Dann gelten die nochmals gesenkten Tarifobergrenzen für die Mobilfunknutzung im EU-Auslandb(Roaming).

Die Tarife für das mobile Herunterladen von Daten jenseits der Landesgrenze werden um 25 Cent pro Megabyte günstiger. Statt bisher 0,70 Euro/MB zuzüglich Mehrwertsteuer darf der neue Tarif künftig nur noch 0,45 Euro/MB plus Mehrwertsteuer betragen. Eine SMS darf aus einem anderen EU-Land nur noch maximal 8 Cent plus Mehrwertsteuer kosten und auch die Gesprächstarife müssen sinken: Der Preis für ein angenommenes Telefonat darf zuzüglich Mehrwertsteuer nur noch 7 Cent pro Minute und für einen selbst getätigten Anruf 24 Cent betragen. 2014 sinken die Preise noch einmal.

Peter Liese - Neue Preise für SMS, mobiles Internet und Telefonieren in der Europäischen Union treten in Kraft. Foto: CDU-Europa-Büro für Südwestfalen

Peter Liese – Neue Preise für SMS, mobiles Internet und Telefonieren in der Europäischen Union treten in Kraft. Foto: CDU-Europa-Büro für Südwestfalen

Dazu der südwestfälische CDU-Europaabgeordnete Dr. Peter Liese: „Wir haben mehr Wettbewerb in den Markt gebracht und die bisherige Abzocke beim Roaming beendet. Besonders beim mobilen Datendownload waren die Tarife sehr hoch und sachlich überhaupt nicht gerechtfertigt. Man will im Urlaub oder auf der Dienstreise seinen Freunden ein Foto schicken oder herausfinden, ob es ein gutes Restaurant in der Nähe gibt, und das zu den ortsüblichen und nicht erhöhten Auslandtarifen„.

Die EU-Kommission strebt zudem ein Ende der Roaming-Gebühren bis 2015 an. „Der Vorschlag wird demnächst dem EU-Parlament präsentiert. Dann wird es hoffentlich zügig vorangehen, so dass die Roaming-Kosten 20015 komplett wegfallen können. Dafür werde ich mich einsetzen„, so der heimische Abgeordnete abschließend.

Quelle: CDU-Europa-Büro für Südwestfalen