Print Friendly

Meschede / Südwestfalen. Mit einem neuen Aufsichtsratsvorsitzenden geht die Südwestfalen Agentur ins Jahr eins nach der Regionale 2013. Dr. Karl Schneider, Landrat des Hochsauerlandkreises, hat den Vorsitz von seiner Soester Amtskollegin Eva Irrgang übernommen. Stellvertretender Vorsitzender wurde der Bürgermeister der Stadt Arnsberg, Hans-Josef Vogel.

Ich freue mich auf diese Aufgabe, vor allem im Hinblick auf die bevorstehende Neuausrichtung der Südwestfalen Agentur“, so Schneider während der Aufsichtsratssitzung im Mescheder Kreishaus. Gleichzeitig dankte er Geschäftsführer Hubertus Winterberg und seinem Team für die bisher geleistete Arbeit. 42 Projekte wurden im Rahmen des Strukturförderprogramms des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert bzw. bereits umgesetzt.

Staffelweitergabe: Dr. Karl Schneider (rechts) übernahm im Beisein von Agentur- Geschäftsführer Hubertus Winterberg (links) den Aufsichtsratsvorsitz von seiner Soester Amtskollegin Eva Irrgang. Foto: © Südwestfalen Agentur

Staffelweitergabe: Dr. Karl Schneider (rechts) übernahm im Beisein von Agentur-
Geschäftsführer Hubertus Winterberg (links) den Aufsichtsratsvorsitz von seiner Soester
Amtskollegin Eva Irrgang. Foto: © Südwestfalen Agentur

Nach dem Präsentationsjahr ist die künftige Aufgabenstellung der Agentur klar artikuliert: Die wettbewerbsfähige Positionierung der Region Südwestfalen im Vergleich zu anderen Standorten steht im Zentrum des Aufgabenspektrums. Die Region will ihre Potenziale dabei durch verstärkte interkommunale Zusammenarbeit sichern und ausbauen. Ein Schwerpunkt bildet darüberhinaus das Regionalmarketing, das noch intensiver als bisher für eine akzentuierte Wahrnehmung der Stärken der Region sorgen soll. Dr. Karl Schneider: „Aus der zunächst politischen Initiative Südwestfalen ist in den letzten Jahren eine starke Allianz entstanden. Der enge Schulterschluss von Politik und Wirtschaft ist in dieser Form einmalig in NRW.

Quelle: Südwestfalen Agentur