Print Friendly, PDF & Email

Südwestfalen. „Was wäre die Welt ohne unsere Region Südwestfalen?“ Diese Frage wurden allen Schülern der Klassestufen 8 bis 10 der Region Südwestfalen gestellt. Aufgabe war es, bis zum Schuljahresende 2011/2012 Spielideen zu entwickeln, die das Thema Gegenwart und Zukunft des ländlichen Raums in Südwestfalen thematisieren.

Zehn Schülergruppen haben sich an die Arbeit gemacht und kreative, schlaue und witzige Spielideen eingereicht. Am 19. September 2012 nun ist der Tag der Entscheidung – auf der Spielemesse in der Aula des Rivius Gymnasiums in Attendorn wird von 12 bis 15 Uhr eine Jury die Spiele begutachten, bewerten und die Sieger küren.

Zielstellung des Wettbewerbes war es, Schulen und Jugendliche zu motivieren, sich mit den Zukunftsfragen des ländlich geprägten Raums auseinanderzusetzen und nach eigenen, kreativen Problemlösungen zu suchen. „Was bietet dein Dorf, deine Stadt, deine Region? Welche Herausforderungen stellen sich? Wie sieht deine Vision für dein Dorf, deine Stadt, deine Region aus?“ Auf all diese Fragen haben die teilnehmenden Schulen und SchülerInnen Antworten in Form von Spielen gefunden. Diese „Antworten“ auf der Spielemesse live zu erleben, wird für die Jury und die BesucherInnen der Veranstaltung sicherlich unterhaltsam und äußerst spannend sein.

Auf der Spielemesse am 19.09.2012 entscheidet sich in Attendorn, wer den
SchülerInnenwettbewerb Südwestfalen 2012 gewinnt. Foto: Südwestfalen Agentur

Zur Siegerkürung wird auf der Spielemesse jede der teilnehmenden SchülerInnengruppen präsent sein, der Jury das Spielkonzept erläutern und vorführen sowie die anderen Spielbeiträge testen und bewerten. Auf die drei Siegerteams warten Klassenfahrten zu einem Erlebnisort in Südwestfalen. Martin Müller, Projektleiter der Südwestfalen Agentur in Olpe, kommentiert: „Ich bin mir ganz sicher, dass es am Ende viele Gewinner geben wird. Allein die Erfahrung, ein solches Spiel im Team zu entwickeln und praktisch umzusetzen, hat das Prädikat „besonders wertvoll“ verdient. Gleichzeitig dient das Projekt der Region: Je mehr Menschen sich dem Wandel mit Visionen und konkreten Ideen stellen, desto größer sind die Chancen einer positiven Entwicklung im hiesigen Raum.

Der Projektbaustein SchülerInnenwettbewerb Südwestfalen findet im Rahmen des Projektes „Zukunft der Dörfer“ der REGIONALE 2013 statt. Der Wettbewerb ist in Kooperation mit der Bezirksregierung Arnsberg, engagierten Geographie-LehrerInnen und HeimatpflegerInnen sowie dem Arbeitsbereich Didaktik des Instituts für Geographie der Ruhruniversität Bochum entwickelt und durchgeführt worden.

Quelle: Südwestfalen Agentur