Print Friendly, PDF & Email

Düsseldorf/Südwestfalen. Direkt am Rhein stehen sie: Der Blick rechts aus dem Fenster wandert über die Uferpromenade des Flusses, der Blick nach vorne richtet sich auf das geschäftige Treiben im Foyer des Landtags Nordrhein-Westfalens. Es ist die erste Plenarsitzung nach der Sommerpause, Christian Lindner hält eine Grundsatzrede, Finanzminister Dr. Walter-Borjans stellt seinen Haushaltplan vor.

Und mitten drin steht Südwestfalen: Zum dritten Mal präsentiert sich die Region mit einem Stand in der Bürgerhalle des Landtags, sucht das Gespräch mit den Abgeordneten, steht für Fragen zur Verfügung. Im Gepäck haben die Vertreter der Region ein Anliegen. „Für uns ist es eine zentrale Aufgabe, dem wirtschaftlichen Schwergewicht Südwestfalen in Düsseldorf eine Stimme zu verleihen. Und wir merken, dass Südwestfalen hier im Landtag inzwischen als starke Marke wahrgenommen wird“, konstatiert Dirk Glaser, Geschäftsführer der Südwestfalen Agentur GmbH.

Bereits zum dritten Mal präsentiert sich die Region Südwestfalen während der Sitzungstage am 25. und 26.September 2013 im NRW-Landtag. Das politische Bewusstsein für die Region sei in den letzten Monaten ebenso gewachsen, wie das Selbstbewusstsein innerhalb der Region, erläutert die Südwestfalen Agentur. „Hand in Hand mit dem politischen Bewusstsein gehen auch Entscheidungen für Infrastruktur-Investitionen und Projektförderungen. Hier hilft uns der selbstbewusste Auftritt!“, so Dirk Glaser weiter.

Region Südwestfalen präsentiert sich zum dritten Mal im NRW-Landtag. Foto: Südwestfalen Agentur

Region Südwestfalen präsentiert sich zum dritten Mal im NRW-Landtag. Foto: Südwestfalen Agentur

Der Landtagsvizepräsident und Südwestfalen-Botschafter Eckhard Uhlenberg freut sich besonders über den Besuch der Region: „Der Landtag bietet der Region Südwestfalen gern die Möglichkeit, sich hier bereits zum dritten Mal zu präsentieren. Schließlich gibt es eine Menge zu berichten. Mit Hilfe der Regionale 2013 konnten viele zukunftsweisende Projekte auf den Weg gebracht werden, die auch in anderen Landesteilen mit Interesse verfolgt werden. Ich freue mich auf viele gute Gespräche.

Gemeinsam mit der Südwestfalen Agentur ist auch die Landrätin des Kreises Soest, Eva Irrgang nach Düsseldorf gereist, um über die Potentiale der Region Südwestfalen zu sprechen. „Die Regionale hat in Südwestfalen sehr viele positive Akzente gesetzt. Daran hat die Landespolitik einen großen Anteil. Wir pflegen einen intensiven Kontakt zu den südwestfälischen Landtagsabgeordneten, denn sie sind für uns unverzichtbare Partner bei der Wahrnehmung unseren Interessen in Düsseldorf. Die zweitägige Präsenz im Landtag werden wir aber auch nutzen, um mit den Parlamentariern aus anderen Landesteilen ins Gespräch zu kommen und sie von den Qualitäten der starken Region Südwestfalen zu überzeugen“, so die Landrätin.

Quelle: Südwestfalen Agentur