Print Friendly, PDF & Email

Südwestfalen / Menden / Meschede. Die Junge Union Südwestfalen blickt optimistisch auf die Landtagswahl im nächsten Jahr. „Der Landesparteitag in Aachen hat gezeigt, dass die CDU bereit steht im Land wieder Regierungsverantwortung zu übernehmen. Armin Laschet hat mit seiner engagierten Rede die Delegierten motiviert und mit seiner überzeugenden Wiederwahl als Landesvorsitzender auch den verdienten Rückenwind erhalten“, kommentiert der JU-Bezirksvorsitzende, Dr. Bernd Schulte, der selbst als Beisitzer in den CDU-Landesvorstand wiedergewählt wurde.

Im Anschluss an den Parteitag in Aachen trafen sich die Mitglieder des JU-Bezirksvorstandes mit Anke Fuchs-Dreisbach in Kreuztal. Die 38-Jährige Fuchs-Dreisbach bewirbt sich im Wahlkreis Siegen-Wittgenstein II, zudem die Gemeinden Bad Berleburg, Bad Laasphe, Erndtebrück, Hilchenbach, Kreuztal, Netphen und Wilnsdorf gehören.

Die bodenständige und heimatverbundene Bad Berleburgerin ist stellvertretende Bürgermeisterin in ihrer Heimatstadt. Als gelernte Schornsteinfegerin und Physiotherapeutin, die auf einem Bauernhof aufgewachsen ist, kennt sie die Herausforderungen für das heimische Handwerk, die Ärzteversorgung im ländlichen Raum und die landwirtschaftlichen Betriebe aus eigener Erfahrung.

JU Bezirksvorstand Südwestfalen mit Anke Fuchs-Dreisbach (Mitte) auf dem Kindelsbergturm in Kreuztal. JU-Bezirksvorsitzender Bernd Schulte, stehend erster  von links, Johannes Winkel, vorne links. Foto: © Junge Union Südwestfalen

JU Bezirksvorstand Südwestfalen mit Anke Fuchs-Dreisbach (Mitte) auf dem Kindelsbergturm in Kreuztal. JU-Bezirksvorsitzender Bernd Schulte, stehend erster
von links, Johannes Winkel, vorne links. Foto: © Junge Union Südwestfalen

Anke Fuchs-Dreisbach möchte sich im Landtag für die Stärkung der ländlichen Regionenn einsetzen und sich besonders für eine kontinuierliche und ausreichende Gesundheitsversorgung auch in den kleineren Dörfern und Gemeinden stark machen. Um ihr Ziel, direkt in den Landtag einzuziehen zu erreichen, setzt sie auch auf die Unterstützung der Jungen Union.

Wir werden Anke Fuchs-Dreisbach nach besten Kräften zur Seite stehen und gemeinsam mit ihr das Landtagsmandat im Wittgensteiner Wahlkreis für die CDU zurückgewinnen“, sicherte Johannes Winkel, Vorstandsmitglied der JU SWF aus Kreuztal, der Kandidatin vollste Unterstützung zu.

Quelle: Junge Union Südwestfalen