Print Friendly, PDF & Email

Südwestfalen. Städte und Dörfer am Wasser? Keine Seltenheit in Südwestfalen: Das Wasser spielt für die ganze Region eine enorm wichtige Rolle. Deshalb werden jetzt aus jeder der 59 Städte und Gemeinden gute Beispiele gesucht, die einen nachhaltigen, innovativen und beispielhaften Umgang mit den Quellen, Bächen und Flüssen der Region aufzeigen.

Ziel ist es, dem breiten Engagement in südwestfälischen Städten und Dörfern ein Gesicht zu geben. Dabei sind Meldungen zu bereits umgesetzten oder realisierten Projekten ebenso willkommen wie aktuelle Projektplanungen.

Ganz wichtig ist, dass es sich um ein Mitmach-Projekt handelt: Schulen und Kindergärten können sich ebenso beteiligen wie Gruppen, Initiativen und Vereine. Auch Kommunen, Institutionen, Verbände und Unternehmen können sich bewerben, sofern ihre Projekte auf einer Partnerschaft mit bürgerschaftlichem Engagement gründen und beispielhaft für innovative Lösungen stehen. Ab sofort können Beiträge zu acht Themenbereichen eingereicht werden: Der Ursprung des Wassers; Der Lauf des Wassers; Die Geschöpfe des Wassers; Die Orte am Wasser; Die Kraft des Wassers; Die Freuden des Wassers; Auf den Spuren des Wassers; Die Kunst des Wassers.

Spannende Wasserprojekte in Südwestfalen werden gesucht. Foto: Südwestfalen Agentur

Die gesammelten Projekte werden am 22. März 2013, dem Internationalen Tag des Wassers, der Öffentlichkeit präsentiert. Zudem werden die guten Beispiele in einem Buch „Wasserkompass“ veröffentlicht. Für frühzeitig eingereichte Planungen besteht zudem das Angebot zur kostenfreien Beratung bei Strategie-, und Umsetzungsfragen sowie zu den vorhandenen Fördermöglichkeiten.

Die Aktion „59 plus X Wasserorte“ wird im Rahmen des Strukturförderprogramms REGIONALE 2013 durchgeführt. Der nachhaltige und zukunftsweisende Umgang mit den Gewässern in Südwestfalen ist eines der Ziele, die mit der REGIONALE 2013 verfolgt werden. „In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Bäche und Flüsse renaturiert. In vielen Städten und Dörfern haben Gewässer ihren Platz im Ortsbild zurück gewonnen – auch dank ehrenamtlichen Engagements. Wir möchten diesem Engagement in unserer Region eine öffentliche Plattform bieten und verdeutlichen, dass es nicht immer großer und teurer Lösungen bedarf, sondern dass auch durch Bereitschaft und kreative Ideen Maßnahmen und Projekte rund um das Thema Wasser umgesetzt werden können“, erklärte Dirk Glaser, Geschäftsführer der Südwestfalen Agentur.

Projekte können bis zum 18. Januar 2013 bei der Südwestfalen Agentur eingereicht werden, am besten per Mail an wasser@suedwestfalen.com. Der Projektflyer mit weiteren Informationen sowie der Bewerbungsbogen stehen unter www.suedwestfalen.com zum Download bereit.

Quelle: Südwestfalen Agentur