Print Friendly, PDF & Email

sponsored_post

Bundesweit klagen zahlreiche Gemeinden und Städte über erhebliche finanzielle Lücken. Meist mangelt es an der nötigen Unterstützung durch die Bundesländer. In den letzten Jahren sind die Einnahmen, die den Kommunen zur Verfügung stehen, erheblich gesunken. Zum einen erhalten sie weniger Geld von den Bundesländern, zum anderen kämpften sie jahrelang aber auch mit sinkenden Steuereinnahmen. Die daraus resultierenden Schuldenberge sind gigantisch und scheinen sich zusehends zu einer Herausforderung für die Kommunen entwickeln zu können. Schon jetzt bewegen sich einige Gemeinden an der Grenze zur eigenen Zahlungsunfähigkeit.

Um die eigenen Kassen zu entlasten, sind immer mehr Kommunen mittlerweile auf der Suche nach Alternativen. Dass diese tatsächlich vorhanden sind, ist insbesondere Unternehmen zu verdanken, die sich für innovative Konzepte entschieden haben. So können sich Kommunen mittlerweile bei der Realisierung von geplanten Investitionen aktiv für das Sponsoring entscheiden. Beim Sponsoring werden ihnen verschiedenste Gegenstände kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Finanzierung dieser Anschaffung übernimmt meist ein regionales Unternehmen, das bei dem Vorhaben als Sponsor auftritt und als solcher eben auch explizit genannt wird.

Durch das Sponsoringkonzept von Fortuna Werbung wird Gemeinden, karitativen Einrichtungen und Sportvereinen geholfen. Ziel der Firma ist es, Unternehmen und Einrichtungen dieser Art zusammenzubringen. Die Unternehmen, die sich für eine Zusammenarbeit mit der Fortuna Werbung GmbH entscheiden, möchten als Sponsoren auftreten und wählen damit ein besonderes Mittel der Kommunikationspolitik.

Das Sponsoring ist im Rahmen der Kommunikationspolitik nicht neu. Es hat sich bereits in den letzten Jahren erfolgreich bewähren können und soll vor allem einen positiven Effekt für den Imageaufbau eines Betriebs ermöglichen.