Print Friendly, PDF & Email

Soest. Nach der Flut an Weihnachtsfeiern, üppigem Gänsebraten-Essen und gemütlichen Stunden auf dem Sofa wird es auch im Winter Zeit aktiv zu werden. Der WDR hat sich daher schon einmal auf die Suche nach schönen Zielen in Nordrhein-Westfalen gemacht, die neben Bewegung an der frischen Luft auch eine gute Portion Natur, Kultur und nach dem ganzen Feiertags-Stress natürlich auch einen gewissen Erholungs-Faktor bieten.

Auf Platz vier des Rankings – nach einem Spaziergang im Hohen Venn, einem Weihnachtsmarkt-Besuch in der Dechenhöhle und einer Gänsesafari am Niederrhein – wurde hierbei die Soester Themen-Führung „Auf Pilgerpfaden“ gewählt.

Allein die mittelalterliche Kulisse der Soester Altstadt, die am historischen Jakobsweg nach Santiago de Compostela liegt, ist einen Besuch und einen ausgiebigen Winter-Spaziergang auf der fast vollständig erhaltenen Wallanlage wert. In Verbindung mit einer geführten Pilger-Tour wird der Soest-Besuch aber nicht nur noch informativer sondern bietet auch eine kleine Alltags-Flucht.

Offizielles Logo des Pilgerweges. Bild: Soestmarketing

Auf dem Weg über Teile der historischen Pilgerstrecke durch die Soester Altstadt gibt der Gästeführer nämlich nicht nur geschichtliche und religiöse Hintergrundinformationen sondern spricht ganz bewusst auch alle Sinne der Teilnehmer an, liefert Denkanstöße und plant kleine „Auszeiten“ ein. Gerade in der Weihnachtszeit, in der wir uns nach Ruhe und Besinnlichkeit sehnen, oft aber vom Festtagstrubel eingeholt werden, bietet die zweistündige Führung die Möglichkeit sich selbst ein bisschen Zeit zu widmen und sich etwas Gutes zu tun.

Die Führung „Auf Pilgerpfaden“ ist für private Gruppen bis maximal 20 Personen auf Anfrage zum Preis von 76,00 Euro buchbar. Informationen hierzu erteilt die Tourist Information Soest unter der Telefonnummer 02921/ 66350050.

Quelle: Soestmarketing