Print Friendly, PDF & Email

Soest. Der November steht in Soest ganz im Zeichen der Allerheiligenkirmes – Europas größter Altstadtkirmes. Für alle, die immer schon gern wissen wollten, wie viele Glühlämpchen am Riesenrad leuchten, wie groß die Fläche ist auf der der Rummel stattfindet und wie viel Strom in den fünf Kirmestagen verbraucht wird gibt es am Aufbau-Sonntag [04. November 2012] um 14.30 Uhr auch in diesem Jahr wieder die Führung „Daten und Fakten zur Allerheiligenkirmes“.

Während des Rundgangs über das Veranstaltungsgelände erläutert der Gästeführer natürlich auch die Geschichte der Allerheiligenkirmes, die in diesem Jahr ihren 675. Geburtstag feiert und stimmt mit der ein oder anderen Anekdote auf die fünf „tollen Tage“ ein. Die Teilnahmegebühren für diesen informativen und stimmungsvollen Rundgang liegen bei 4,00 Euro pro Person.

Schiffschaukel Nessy auf der Soester Allerheiligenkirmes. Foto: Soestmarketing

Der Bedeutung des denkmalgeschützten Gebäudes und den Werken des namens-gebenden Expressionisten wird während der Führung durch das Wilhelm-Morgner- Haus, die am Sonntag [18. November 2012] um 14.30 Uhr beginnt, besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Die Kosten für die Führung durch das Museum, das auch die städtische Kunstsammlung beherbergt, liegen bei 6,00 Euro pro Person.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist für beide Führungen eine telefonische Voranmeldung unter der Nummer 02921/66350050 bzw. der Ticketkauf vorab bei der Tourist Information Soest notwendig.

Darüber hinaus findet jeden Samstag um 14.30 Uhr auch eine „Altstadtführung“ für Einzelanschließer inklusive Innenbesichtigung zweier Kirchen statt. Die Teilnahme-gebühren hierfür liegen bei 4,00 Euro pro Person, Treffpunkt ist an der Tourist Information.

Quelle: Soestmarketing