Print Friendly, PDF & Email

Soest. Das traditionelle Kammerkonzert zum Soester Bördetag, präsentiert durch das Ensemble Soestenuto, lädt auch in diesem Jahr wieder Freunde der klassischen Musik in den Rittersaal des Burghofmusems ein.

Unter dem inzwischen schon bewährten Label „Bördetag Klassik“ haben die Dozenten und Freunde der Musikschule Soest als „Ensemble Soestenuto“ in diesem Jahr wieder Kammermusik auf dem Programm, die sich an der Form des „Concerto grosso“, also des Wechsels von „solo und tutti“ orientiert.

Der bekannteste und einflussreichste Komponist dieser Form war Antonio Vivaldi, der mit seinen rund 500 Konzerten die ganze Palette des barocken Instrumentariums repräsentiert. Er ist mit seiner instrumentalen Vielfalt und den unterschiedlichen Klang- und Kombinationsmöglichkeiten einzigartig in der Barockmusik. Dazu zählen u.a. auch das Konzert von Antonio Vivaldi für Viola d’amore und Gitarre sowie das Konzert für 2 Gitarren und Streicher. Kontrastierend dazu präsentiert das Ensemble Soestenuto mit der Musik von Vaughan Williams und Ottorino Respighi zwei Werke aus dem 20. Jahrhundert, die zwar in anderer Tonsprache verfasst sind, aber dennoch die barocken kompositorischen Strukturen aufgreifen (z.B. das Oboen-Konzert von V. Williams in seiner Satzfolge: Rondo Pastorale, Minuet and Musette) oder als Vorlage der eigenen Komposition verwenden (Respighi).

Das Ensemble Soestenuto besteht aus Freunden und Dozenten der Musikschule Soest. Foto: Soestmarketing

Das Programm:

Antonio Vivaldi:
Concerto d-moll für Viola d’amore, Gitarre und Streicher,

RV 540:
Concerto G-Dur für 2 Gitarren und Streicher,

RV 532 Ralph Vaughan Williams:
Concerto a- moll für Oboe und Streicher (1944)

Ottorino Respighi:
Antike Tänze und Arien für Streicher

Ensemble Soestenuto: Matthias Hesse, Violine; Kalman Olah, Violine; Heike Schwentker, Viola; Ulrich Rikus, Violoncello. Emilie Allié, Kontrabass Solisten: Wolfgang Bargel und Hartmuth Mentz, Gitarre, Klaus Esser, Viola d’amore Henriette Böltz-Vogel, Oboe

Termine und Eintrittspreis:

Die Konzerte finden am Samstag [12. Mai 2012] um 20 Uhr und am Sonntag [13. Mai 2012] um 17 Uhr im Rittersaal des Burghofmuseums statt. Eintritt 15 Euro (ermäßigt 10 Euro), Vorverkauf über HellwegTicket und die Musikschule Soest.

Quelle: Soestmarketing