Print Friendly, PDF & Email

Soest. Bereits zum achten Mal präsentiert Soestmarketing am 24. und 25. März 2012 den „Altstadtfrühling“ mit buntem Markttreiben rund um das Rathaus und dem ersten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres.

Ein Treffpunkt für die ganze Familie ist dabei erneut der große Auto-Salon: open Air schlängelt er sich vom Brüdertor bis zum Dom und präsentiert die neusten Modelle der Saison. Rund 100 Fahrzeuge werden von den Soester Autohäusern vorgestellt – vom Kleinwagen, über das Geländefahrzeug bis hin zum Premium-Auto, dürfte für jeden Geschmack und Geldbeutel wohl das Traumauto dabei sein – denn schließlich gibt es extra zum „Altstadtfrühling“ zahlreiche attraktive Angebote der Soester Autohäuser, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Plakat Soester Altstadtfrühling. Foto: Soestmarketing

Verkaufsoffener Sonntag von 13 bis 18 Uhr Jahreszeitlich bildet der Soester „Altstadt-frühling“ den Auftakt für die zahlreichen Open Air-Veranstaltungen in der alten Hanse- stadt und deshalb geht es natürlich auch im Einzelhandel im wahrsten Sinne des Wortes „bunt“ zu. Hier findet nämlich der erste verkaufsoffene Sonntag des Jahres statt. In der Zeit von 13:00 bis 18 Uhr kann man dann am 25. März 2012 wieder in der Fuß- gängerzone und den angrenzenden Einkaufsstraßen nach Herzenslust Bummeln, Stöbern und Schauen – insbesondere was man(n) und Frau modetechnisch im Frühjahr tragen. Auch diesmal beteiligen sich wieder viele Kaufleute mit Sonderaktionen.

Übrigens: der Wochenmarkt auf dem Domplatz und entlang der Rathausstraße ist die Veranstaltung integriert.

Altstadtfrühling – eine Veranstaltung für die ganze Familie Mit dem Soester Parkleit-system findet man schnell und bequem einen der 4.400 Parkplätze, die in und an der Altstadt liegen und fußläufig gut zu erreichen sind. Somit kann der Soest-Bummel auf alle Fälle entspannt beginnen. Die Parkhäuser haben an beiden Tagen bis 18.30 Uhr geöffnet.

Öffnungszeiten Autosalon und Markttreiben:
Samstag und Sonntag ab 11.00 Uhr

Der Wochenmarkt beginnt zu den üblichen Zeiten.

Quelle: Soestmarketing