Print Friendly, PDF & Email

Schmallenberg/ Düsseldorf. Wandern im Sauerland ist eine Freizeit-beschäftigung für Groß und Klein, für Gruppen und Familien oder für Ruhesuchende, für einen Kurzurlaub oder für einen Tagesausflug. Und dabei ein sanfter Natursport auf hochwertigem Niveau.

Die Vielseitigkeit und Qualität der Wandermöglichkeiten in der schwingenden Landschaft wurde auf der TourNatur in Düsseldorf zum einen vom Messepublikum nachgefragt, zum anderen vom Deutschen Wanderverband erneut bestätigt. Vom 31. August 2012 bis zum 2. September 2012 präsentierten sich der Sauerland-Tourismus und seine Partner auf der Wandermesse. In diesem Rahmen wurden der Hochsauerland Kammweg und die Winterberger Hochtour zum dritten Mal als Qualitätswege Wanderbares Deutschland ausgezeichnet.

Wer dieses Qualitätssiegel zum dritten Mal in Folge erhält, hat bewiesen, dass er die hohe Güte des Wanderprodukts dauerhaft halten kann. Dies gilt also für die Verantwortlichen von zwei Routen im Sauerland, die in diesem Jahr unter insgesamt sechs Wegen deutschlandweit die dreifache Zertifizierung erreichten. Es sind der Hochsauerland Kammweg, der auf 34 Kilometern Wandergenuss zwischen Züschen und Winkhausen bietet, und die herausfordernde Winterberger Hochtour, die auf 82 Kilometern über die vier höchsten Gipfel des Sauerlandes führt. Eine solche Ehre steht der Qualitätskooperation der Sauerland-Wanderdörfer noch bevor, jedoch arbeiten die Wanderexperten aus den beteiligten Orten Brilon, Diemelsee, Kirchhundem, Lennestadt, Medebach, Olsberg, Hallenberg, Schmallenberg, Eslohe, Willingen und Winterberg gemeinsam daran, sich als erste Qualitätsregion in Deutschland zu positionieren – und eben bald auch zertifizieren zu lassen.

Die Sauerländer Wanderexperten beantworteten auf der TourNatur viele Fragen der Besucher. Mit dabei war auch Andreas Vogt (Mitte), Ranger des Landesbetriebs Wald und Holz NRW auf dem Sauerland-Höhenflug. Foto: Sauerland-Tourismus e. V.

Die Sauerland-Wanderdörfer waren eine der Produktkooperationen, mit denen der Sauerland-Tourismus partnerschaftlich sein Kernthema Wandern auf Deutschlands größter thematischer Publikumsmesse beworben hat. Mit vor Ort am Sauerland-Stand waren auch die Sauerland-Waldroute, der Sauerland-Höhenflug, die Sauerländer Wandergasthöfe und der Drahthandelsweg. Alle Blicke auf sich zog vor allem ein Mann mit markantem Hut: Andreas Vogt, Ranger des Landesbetriebs Wald und Holz NRW auf dem Sauerland-Höhenflug, erlebte in der Messehalle mal wieder das, was er und seine Kollegen täglich auch „im Feld“ erfahren. Die Ranger auf den Fernwanderwegen sind Ansprechpartner, Ratgeber und gern gesehene Wegbegleiter der Wanderer, sie geben dem sanften Natursport ein besonderes Gesicht, wecken Vertrauen im Wald ebenso wie am Messestand.

Die Sauerländer Partner registrierten insgesamt reges Interesse an den heimischen Wanderangeboten: Nicht nur allgemeine Auskünfte waren gewünscht, das durchaus fachkundige Publikum fragte gezielt nach Geheimtipps, speziellen Touren und konkreter Beratung. „Gerade Rundwanderwege sind sehr angesagt, ebenso wie Komfortwege für die bequeme Tour am Sonntagnachmittag“, stellt Thomas Weber, Geschäftsführer des Sauerland-Tourismus fest. „An den passenden Angeboten arbeiten unsere Experten engagiert und haben bereits eine Menge vorzuweisen. Die Rundwanderungen an Sauerland-Waldroute und -Höhenflug, die Circuli am Rothaarsteig und so manche Gusto-Tour in der großen Fläche sind Empfehlungen, die wir geben können. In diesem Bereich werden noch viele gute Tourenideen hinzukommen“, versichert er. Und: „Wir werden nicht mehr Wege produzieren, aber bessere Angebote auf und an den Wegen!

Die TourNatur in Düsseldorf ist Deutschlands einzige Publikumsmesse zum Thema Wandern und Trekking. Vom 31. August 2012 bis zum 2. September 2012 haben laut den Veranstaltern gut 39.000 Menschen die Messe besucht. Etwa 5.000 Reiseziele sowie 275 Aussteller präsentierten Trends rund ums Wandern, modernste Ausrüstung und Beratungsangebote.

Quelle: Sauerland-Tourismus e. V.