Print Friendly, PDF & Email

Schmallenberg / Bielefeld. Von den großen Seen und bis zu Tunneln tief im Berg, von rasanten Bobrennen bis zu luftigen Gondelfahrten, von kecken Fledermäusen bis zu gemütlichen Burgleuten – mit dieser Vielfalt hat sich das Sauerland beim NRW-Tag in Bielefeld präsentiert.

Gleich in sechs hellen Pagodenzelten haben der Sauerland-Tourismus und seine Partner die unzähligen Freizeitmöglichkeiten im grünen Waldgebirge vorgestellt. Und ihre Ausflugs- und Urlaubstipps waren heiß begehrt: Prospekte, Faltkarten, Booklets wurden den Tourismus-Profis praktisch aus den Händen gerissen. Mit dem zweitägigen Auftritt auf der Gastgebermeile hat die Freizeitregion Tausende von Besuchern für sich begeistert. Als Gast schaute unter anderem NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin am Stand vorbei.

Neben dem Sauerland-Tourismus waren die Sauerland-Seen, die Sauerland-Wanderdörfer, die Bobbahn Winterberg, Willingen, das Hönnetal und der Märkische Kreis mit der Burg Altena als Sauerland-Botschafter in Bielefeld im Einsatz. Ein wahrer Besuchermagnet war der Bobsimulator, den die Bobbahn Winterberg mitgebracht hatte. Sportlich ambitionierte Gäste standen Schlange, um das rasante Gefühl einer Schlittenfahrt im Eiskanal nachzuerleben – und bestenfalls natürlich die schnellste Zeit des Tages aufzustellen. Denn zu gewinnen gab es natürlich eine Taxi-Bobfahrt im Sauerland. Mit dem Bobsimulator stimmte die Region auf die Bob & Skeleton-WM 2015 in Winterberg ein. Deutlich entspannter gestaltete sich da ein Päuschen in der Willinger Gondel der Ettelsberg Seilbahn oder ein Pläuschchen mit Burghard, der Fledermaus. Dieser pelzige Geselle lud als wandelndes Maskottchen Groß und Klein zu einem Besuch des neuen Erlebnisaufzugs auf Burg Altena ein.

Lars Morgenbrod vom Sauerland-Tourismus stellte beim NRW-Tag in Bielefeld auch NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin die Neuigkeiten im Sauerland vor. Unter anderem war der Bobsimulator der Bobbahn Winterberg ein Besuchermagnet auf der touristischen Erlebnismeile in der Innenstadt. Foto: Sauerland-Tourismus

Lars Morgenbrod vom Sauerland-Tourismus stellte beim NRW-Tag in Bielefeld auch NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin die Neuigkeiten im Sauerland vor. Unter anderem war der Bobsimulator der Bobbahn Winterberg ein Besuchermagnet auf der touristischen Erlebnismeile in der Innenstadt. Foto: Sauerland-Tourismus

Gut zu tun hatten die Sauerländer Touristiker damit, den vielen Besuchern Wander-, Radfahr- und Ausflugstipps mitzugeben. Eine fachkundige Beratung, ein echter Geheimtipp oder einfach nur eine Idee für die nächste Fahrt ins Grüne waren sehr gefragt. „Wir haben uns wirklich gefreut, dass so viele Bielefelder das Sauerland als Freizeitregion auf dem Schirm haben. ‚Ach, hallo Sauerland, was gibt es Neues?‘ – mit diesem Ausruf wurden wir die ganze Zeit begrüßt“, erinnert sich Lars Morgenbrod vom Sauerland-Tourismus. Unter anderem berichtete er auch NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin von den Neuigkeiten und von Erlebenswertem in der Region, als dieser am Sauerland-Stand vorbeischaute.
An zwei Tagen haben laut den Veranstaltern rund 250.000 Menschen den NRW-Tag in Bielefeld besucht. Neben Konzerten, Umzügen und Shows lockten die thematischen „Meilen“ mit ihren zahlreichen Ständen die Besucher am Samstag und Sonntag in die Innenstadt.

Quelle: Sauerland-Tourismus e.V.