Print Friendly, PDF & Email

Schmallenberg. Eine grüne Waldgebirgskulisse, durch die ein klarer Bach plätschert; eine kleine Holzbrücke führt darüber – das ist eine Facette. Eine weitere bilden die vielen großen Seen inmitten der schwingenden Landschaft, die zusammen mit den Wäldern und den Bergen das Sauerland zu einem ganz besonderen, abwechslungsreichen Reiseziel machen.

Genau diese bekannten und beliebten Eindrücke von der kerngesunden Freizeitregion präsentiert der Sauerländer Stand auf der größten Reisemesse der Niederlande, der Vakantiebeurs in Utrecht. Bei den Gästen kommt das ausgezeichnet an – wie schon an den ersten Messetagen zu beobachten ist.

Natürlichkeit, Lokalkolorit und die landschaftlichen Besonderheiten, die gerade die niederländischen Urlauber am Sauerland mögen – das findet sich im Konzept des Messestandes wieder, den die Kooperation „Seen im Sauerland“ in Zusammenarbeit mit dem Sauerland-Tourismus entworfen hat. Die Kulisse spiegelt das Image des Sauerlandes von seiner grünen und seiner blauen Seite wieder: Die Region zeigt sich als lauschige Waldidylle und zugleich als erfrischende Seeimpression mit Segelboot, denn Wälder, Wiesen und Wasser gibt es im Sauerland en masse. Natürlich kommen auch die Winterthemen nicht zu kurz: Als einer der Partner ist auch die Wintersport-Arena Sauerland mit an Bord, die die Besucher über ihre Produkte und Angebote informiert. Ebenso beraten das Fort Fun Abenteuerland und der Sauerland-Bergwanderpark die Messegäste in Utrecht.

Die Sauerland-Partner am Sauerländer Stand – mit Waldidylle links und Seeimpression rechts – auf der Vakantiebeurs in Utrecht. Foto: Sauerland-Tourismus

Die ersten Messetage verliefen bereits erfolgreich: Zahlreiche Messebesucher spazierten über den Sauerland-Stand, lehnten an der fast maritim anmutenden Prospekttheke des Segelbootes, schlenderten über die Holzbrücke und vertieften sich in die übergroße Sauerland-Karte. Dabei führen die Sauerland-Seen, der Sauerland-Tourismus und ihre Partner viele intensive Gespräche sowohl mit Fachbesuchern als auch mit Privatpersonen, so mancher persönliche Reisetipp ist gefragt. Journalisten und potenzielle Reisende interessieren sich für die Themen Wandern, Radfahren und Wintersport, ebenso für die Freizeitparks und die Vielfalt an Ausflugsmöglichkeiten, die während des Urlaubs oder für Kurzaufenthalte anvisiert werden. Neben Hotels, Gasthöfen und Ferienwohnungen fragen die Messebesucher landestypisch häufig auch nach Campingmöglichkeiten.

Wer das Sauerland noch auf der Vakantiebeurs besuchen und dies mit einem kleinen Städtetrip in die Niederlande verbinden möchte: Es ist bis Sonntag, 16. Januar, in Halle 9 am Stand A.010.36 zu finden. Die Vakantiebeurs ist die größte Tourismusmesse der Niederlande, im vergangenen Jahr wurde sie von mehr als 117.000 Menschen besucht. Die Zahlen für dieses Jahr liegen noch nicht vor – doch die Veranstalter sehen bisher eine steigende Tendenz.

Quelle: Sauerland-Tourismus